Burger vegetarisch – Linsen-Walnuss

Bisher gab es in London & New York genau zwei Restaurants wo ich unbedingt einmal essen musste – zum einen Byron & Burger Joint. Letzteres verrät auch schon was auf der Karte steht, Burger!

Linsen Walnuss Burger

Und zwar richtige Burger, mit gutem Fleisch, medium gebraten und wenig Auswahl! Dafür Top Burger! In Deutschland dachte ich bisher, dass wir den Burger Trend verschlafen haben – was aber eher nur am Süden liegt. Ähnlich wie Bubble Tea scheint nun auch Burger-Restaurants die Städte zu erobern. 

Oder und die Küchen? In Foodmagazinen findet man bisher eher nur in den Grillausgaben ein paar Burgerrezepte, die Foodblogs sind da schon einen Schritt weiter.

Für mich gab es die erste Premiere- die vegetarische Variante für Zorra’s Blogevent Walnüsse gibts die Kombi aus Linsen & Walnüsse mit süssen Mangos & zitronigen Avocados. Und dafür lass ich glatt den nächsten Beef Burger links stehen.

Linsen Walnuss Burger

Linsen-Walnuss Burger
für 6 kleine Burger

Zutaten Patties:
150 g Linsen
75 g Walnusskerne
1/2 Scheibe Roggenbrot
1 Tl. Sumach
1 Tl. Meersalz
1 Tl. Koriandersamen
1 Tl. Szechuan Pfeffer
1 Tl. Bengalischen Pfeffer
1 Tl. Koriander, getrocknet
1 Tl. Minze, getrocknet
1/2 Tl. Kreuzkümmel, gemahlen

Für den Burger:
6 Buns (Burger Brötchen)
Ketchup
12 kleine Salatblätter
1 Mango (Fruchtfleich in Scheiben geschnitten)
1 Avocado
2 El. Zitronensaft
1/2 Bund Petersilie, grob
3 Tomaten, in Scheiben geschnitten

Zubereitung:

1. Die Linsen 2x waschen und mit ausreichend Wasser in einem Topf für ca. 30-45 Minuten kochen, bis diese weich sind, das Wasser abgiessen. Die beiden Pfeffersorten mit dem Sesam und Koriandersamen in einem Mörser fein zermahlen.

2. Linsen mit dem grob zerkleinertem Brot und den Walnüssen sowie den Gewürzen in einem Zerkleinerer zu einer homogenen, feinen Masse verrühren. Es dürfen noch ein paar Linsen erkennbar sein. Abschmecken und evtl. nachwürzen. Dann das Ei zugeben und alles gut vermischen. 6 kleine Burger Patties aus dem Teig formen.

3. Die Patties auf dem Grill von beiden Seiten für ca. 5 Minuten braten, bis diese durch sind. Alternativ im Backofen bei 180°C für ca. 20 Minuten backen, nach der Hälfte der Zeit wenden.

Für den Burger:

1. Das Fruchtfleisch aus der Avocado lösen, mit Zitronensaft und der grob gehackten Petersilie vermischen.

2. Die Buns halbieren, und die Innenseite auf dem Grill kurz bräunen. Das untere Brötchen mit Ketchup bestreichen, Salatblätter, Linsen-Walnuss Pattie, Ketchup, Mangoscheibe, 2 El. Avocadosauce, Tomatenscheibe, und die Oberseite des Buns daraufsetzen. Sofort geniessen.

10 Kommentare

  1. Das ist ja mal eine spannende Burger-Variante! Abgesehen von dem ungewöhnlichen vegetarischen Pattie klingt auch das Anrichten mit Mango und Avocado sehr spannend…

    Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart
    Maren

  2. Ich mag Walnüsse und Linsen auch! Muss ich mal probieren, sieht sehr lecker aus :D
    Und das fruchtig ist bestimmt eine sehr leckere und passende Ergänzung.

  3. Liebe Tina,

    der Burger klingt sehr lecker. Ich habe heute die “Tatin mit Aubergine” aus Home-Made-Sommer, das ich bei dir gewonnen habe, gebacken. Ein Fest für Auberginenfans … und die Zubereitung war einfach. Das Rezept kann ich sehr empfehlen (Seite207) und wird bei mir in die Wiederholungsliste einziehen. Als nächstes ist der mediterrane Dinkel-Auberginen-Salat an der Reihe, nur einmal umblättern ;-)
    Dir nochmal herzlichen Dank für das Buch und einen schönen Sommertag
    Liebe Grüße
    Lisa

  4. Klingt wirklich lecker und sieht auch vor allem oberköstlich aus! Wird bald mal nachgekocht. Danke für die Inspiration udnd fürs Mitmachen!

  5. das ist mal ein schöner Burger, bislang sah ich solche Varianten nur aus Kichererbsen denen ich etwas skeptisch gegenüberstehe. Also, das wird bestimmt mal ausprobiert!

Was meinst du dazu? Hinterlasse einen Kommentar

− 2 = 1