Winterromantik in Finnland – Porvoo

Der offizielle Slogan von Porvoo springt einem auf der Homepage sofort ins Auge – Porvoo die Sommerstadt. Als ich Ende des letzten Jahres erfuhr das es mich im Januar nach Finnland in die Stadt Porvoo verschlägt war ich mir nicht so ganz sicher was mich erwartet.

Winterromantik in Finnland

Winter in Finnland? Kalt, sehr kalt und natürlich Schnee, viel Schnee suggerierte mein Kopfkino mit einer leicht panischen Attacke was ich den bitte für kaltes Wetter so einpacken sollte, insbesondere als von „long johns“ die Rede war. Und erst vor Ort erleben? Mit Sommer in Finnland – ein weiterer Auftritt des sehr aktiven Kopfkinos- verbinde ich immerhin lange Tage und kurze Nächte, Angeln und Bootstouren, wandern. Im Winter? Schwer vorstellbar.

Winterromantik in Finnland

Und doch verzauberte mich die Stadt – Winterromantik in Finnland. Ob es am Schnee, an den mit Kerzen beleuchtetem historischem Kern lag? Oder weil nach Einbruch der Dämmerung in den kleinen, leicht verwinkelten Gassen der Altstadt sich kaum eine Menscheseele auf die Strasse traute.

Provoo, das war dem Reiseführer über Helsinki knapp zwei Spalten wert, ist die zweitälteste Stadt in Finnland und liegt knapp 45 Minuten – oder 50 km- von Helsinki entfernt. Den Altstadtkern verdankt es vermutlich unter anderem seiner Lage direkt an der Königsstrasse, die Turku mit der russischen Grenze verbindet. Eine Reise nach Finnland ist auch eine Reise in die Vergangenheit, ein Land das lange Zeit keine Nation sein durfte und zwischen Schweden und Russland hin und her wanderte. Noch heute daran erkennbar, dass Strassenschilder wie selbstverständlich in Porvoo in finnisch und schwedisch überall zu finden sind, und über 60% der Bevölkerung heute auch noch Schwedisch sprechen.

Winterromantik in Finnland

Aber was zeichnet Porvoo nun aus? Fährt man mit dem Mietwagen von Helsinki aus begrüßt einen schon die Altstadt am Berg, die leuchtend roten Speicher am Fluss strahlen noch intensiver, ob es am dicken Pulverschnee liegt? Die ersten Schritte vorsichtig, die Winterstiefel eindeutig ohne passendes Profil werde ich langsam mutiger, es geht steile Strassen entlang zum Dom während der blauen Stunde, die Sonne kämpft sich dabei langsam durch die Wolken durch.

Winterromantik in Finnland

Jetzt noch einmal Kind sein, mit Schlitten sich den Hang herunter stützen, sich wieder hoch kämpfen und aufpassen nicht in den Fluss zu fahren. Sich in finnisch-schwedische Häuser verlieben, sich bei Kaminfeuer mit heißer Schokolade oder Kaffee mit Kardamom aufwärmen und vielleicht ein Runeberg Törtchen zur Stärkung?

PicMonkey Collage1

Und dann durch die kleinen Läden entlang der zwei Hauptgassen in der Altstadt bummeln, dabei jedes Mal der Kampf mit Handschuhe und die Minuten bis ich als Brillenträgerin wieder etwas sehen kann. Die Uhren gehen anders in Porvoo, langsamer. Geruhmsamer. Besinnlicher. Im Winter verschlafen, so ganz ohne Kreuzfahrtgäste oder Touristen, die für einen Tag mit dem Dampfer oder Reisebus aus Helsinki „einfallen“.

Winterromantik in Finnland

Ob es am Winter liegt oder einfach an der geruhsamen Art, dass die Bürgersteige früh hochgeklappt werden, die meisten Restaurants am Sonntag abend geschlossen sind oder einfach nur am Winter?
Dann bleibt schon mehr Zeit, bei einem frühen Abendessen für einen Spaziergang, im frischen Schnee Spuren hinterlassen, gegen den eisigen Wind gut eingepackt und entlang des Flusses der langsam seinen dicken Eispanzer gewinnt. Mit etwas Glück so dick, dass die Schlittschuhe angezogen werden können und man seine Runden entlang der roten Häuser am Fluss drehen darf.
Und dann natürlich in der Sauna den Tag zu beenden. Winterromantik pur, oder? Und irgendwann werde ich zurück kehren, nach Porvoo und die Abendsonne am Fluss, in einem der roten Lagerhäuser geniessen. Bestimmt. Versprochen. Kein Goodbye – sondern Auf Wiedersehen Porvoo.

Winterromantik in Finnland

Anreise

  • Ab Helsinki mit dem Bus ist Porvoo in ca. 1 Stunde erreichbar. Die einfach Fahrt kostet rund 9 €.
  • In den Sommermonaten ist Porvoo auch von Helsinki über das Meer per Schiff  erreichbar, dabei geht es durch das wunderschöne vorgelagerte Inseln, ab 40 € (hin-und zurück)

Unterkunft

Die Auswahl in der Altstadt ist überschaubar, einen kurzen Fussweg vom Busbahnhof – oder dem Parkplatz bei der Anreise per Mietwagen- befindet sich das Hotelli Onni sowie das dazu gehörende Hotel  Parissin Ville Wer zu dem in einer größeren Gruppe unterwegs ist, sollte das „kuschelige“ B&B Ida-Maria vollständig mieten, für Paare oder Familien ist es dagegen eher nicht geeignet.

Kulinarisch

  • Bistro Sinne  Lunch Menu ab 40 € . Auf der Speisekarte spielen vor allem lokale Zutaten eine große Rolle. Wer es nicht nach Porvoo schafft – in Helsinki findet sich zwischenzeitlich nach dem Erfolg in Porvoo ein weiteres Restaurant. 
  • Zum Beispiel mit einer Multi-Kulti Speisekarte und der Möglichkeit Kaffee & Tee zur Mittagsstunde für kleines Geld zu bestellen – mit Selbstbedienung bei traumhafter Teeauswahl – loose!
  • Lilla Chokladenfabrik für heißen Kakao, Schokolade und Pralinen aus eigener Herstellung.

Lust auf mehr Porvoo? Findet ihr zum Beispiel bei Ani oder schaut euch einfach das Video von Marko & Alex an, gemeinsam waren wir in Porvoo unterwegs.

Hinweis:
Die Erkundung von Porvoo erfolgte auf Einladung von Visit Porvoo, Tourismus Finland im Rahmen der Nordic Blogger Experience.

Das könnte auch noch interessant sein

5 Kommentare

  1. Ach, Finnland…so oft war ich schon da, allerdings nie in Porvoo. Dein Bericht macht aber richtig Lust darauf! Zuckersüß das Städtchen! Schöner Bericht :)

    Liebe Grüße,
    Denise

  2. Fabulous writing! Just what Porvoo really is :) Used to be my home town for 6 years. If you come to Finland it is easy to visit Porvoo from Helsinki (only 50 kms). WELCOME :)

  3. Das sieht absolut traumhaft aus. Ich wäre sofort nach Porvoo gereist. Auch im tiefsten Winter. Auch wenn ich zugegebenermaßen ein echtes Klamottenproblem hätte. Und wie kalt ist kalt denn nun? Oder hab ich das überlesen? LG/ Nadine

Was meinst du dazu? Hinterlasse einen Kommentar