Minzverwertung Mojito Granita

Minzverwertung Mojito Granita gegen die Minzflut

Als es zum Siebenschläfer in Süddeutschland deutlich über 30°C „warm“ wurde, ahnte ich schlimmes für meinen kleinen Balkongarten. Südseite, unüberdacht und die Kräuter in Einzeltöpfe und zwei Wochen zwischen Hawaii und Bregenz unterwegs. Würden da die Blumen und vor allem Kräuter überleben?

Minzverwertung Mojito Granita

Zwischenzeitlich wünschte ich mir, dass wenigstens die Minze die Hitze nicht ganz so gut verträgt, den so langsam gehen mir die Ideen zur Minzverwertung aus. An den Anblick der Minzzweige in der Wasserkaraffe haben sich die Kollegen im Büro gewöhnt, in das Müsli wanderten Blätter schon – nicht zu empfehlen- sogar in den Salat.

Minzverwertung Mojito Granita

Und natürlich in die Sommergetränke, im Wechsel werden an lauen Sommerabende Hugo oder Mojito genossen. Bis der Sommertrend Granita auch zu mir schwappte, egal ob mit Kaffee, Wassermelone oder mit Alkohol. Alles dreht sich dieses Jahr um Granita!

So sehr ich die Pimm’s Ice Pops im Juni liebte, einfacher zu geniessen war ohne Zweifel die Mojito Granita. Wie gut das die nächste Hitzewelle schon vor der Tür steht – es muss schliesslich Minze verwertete werden *hüstel*.

Mojito Granita
Write a review
Print
Zutaten
  1. 300 ml Wasser
  2. 80 g Rohrzucker
  3. 100 ml weißer Rum
  4. 1 Bio Limette
  5. 1 Bund frische Minze
Zutaten
  1. Das Wasser mit dem Zucker aufkochen, umrühren und dick einkochen. Abkühlen lassen.
  2. Die Minze heiß waschen, abtupfen und grob hacken. Gemeinsam mit den restlichen Zutaten zum Zuckerwasser geben.
  3. In einem Mixer fein pürieren. Die Masse in eine flache Tiefkühler geeignete Schale füllen, verschliessen und in die Gefriertruhe stellen.
  4. Nun alle zwei Stunden einmal mit dem Schneebesen durch die Masse rühren, nach 6-7 Stunden bilden sich die ersten Eiskristalle. Nun über Nacht gefrieren lassen, am nächstn Tag mit einer Gabel die Eiskristalle zerteilen (oder mit Handrührer)
  5. Eiskalt servieren
Hinweis
  1. Die Gläser kurz in die Gefriertruhe stellen.
Reiseblog Foodblog Lunch For One http://www.lunchforone.de/blog/

2 Kommentare

    • Liebe Sabine,
      einen wunderbare Idee, zwischenzeitlich hängt die Minze zum Trocken auf dem Dachboden, vielleicht klappt es nächstes Jahr? LG Tina

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein