Wochenendlektüre 3/2016

Schon letztes Wochenende durfte ich im Schnee verbringen und freue mich umso mehr, dass auch endlich der Winter in Süddeutschland Einzug hält. Spaziergang am Wochenende im Schnee um anschliessend eine heiße Schokolade zum aufwärmen der kalten Hände zu geniessen? Gibt es etwas besseres?

Wochenendlektüre
Room Service am 11. Januar – Avocado Rührei im Baukastensystem

Küchenfundstücke

  • In der Saison der Zitrusfrüchte unverzichtbar, das köstliche Orangen Carpaccio.
  • Für die kommenden kalten Tage, ein herrlicher italienischer Eintopf mit Bohnen und Wirising. 
  • Ein Sonntag ohne Kuchen? Eigentlich fast nicht vorstellbar, wie wäre es mit dem Kaffee Streusel?

Reisefundstücke

  • Einer der bekanntesten Züge der Welt ist ab Februar wieder unterwegs – der Fyling Scotmann zwischen London und York. Insbesondere York ist ohne Zweifel einen Abstecher Wert.
  • Das Packen vor der Reise schreckt so manchen ab – und sorgt für heiße Diskussionen. Falten oder Rollen – ich dachte bisher auch immer das letztere Platzsparender sei, aber schaut selber.
  • Nach den Anschlägen in der Türkei und Indonesien fragt man sich leicht, ist Reisen aktuell überhaupt noch sicher? Die aktuelleste Übersicht über die aktuellen Gefahren liefert immer noch das Auswärtige Amt – ein Blick vor Reisebuchung kann nie schaden.  

Webfundstücke

  • Im neuen Jahr endlich wieder Platz in den Schränken? Vielleicht versuche ich es dieses Jahr nach der KonMari Methode.
  • David Bowie, ohne Worte. Der britische Telegraph hat seine schönsten Songs auf Spotify zusammen gestellt. 
  • Fasten? Im Guardian wird die Zeit ohne feste Nahrung sehr treffend beschrieben – die Vorfreude auf den ersten Apfel ist unbeschreiblich, jedes Mal.

Lesefundstücke

  • Ein Buchclub auf der Kanalinsel Guernsey? Deine Juliet* ist kein klassisches Buch sondern besteht aus lauter Briefen, die einem die Vorgänge auf der Insel während des 2. Weltkrieges – der Liebe zwischen einer Kanalbewohnerin und einem dt. Offizier eindrucksvoll schildert – und sich langsam zu einer Liebesgeschichte im Jahr 1946 entwickelt. 
  • Vor Jahren trennte sich meine örtliche Bücherei von ihrem Exemplare von Désirée, noch ganz altmodisch mit Ausleihstempelliste im Buchdeckel – 1961 wurde es erstmals ausgliehen. Ein Buch das nach Buch riecht, die Seiten vergilbt und trozdem immer wieder gerne gelesen wird – die Liebesgeschichte der französischen Kaufmannstochter mit Napoleon und dem Franzosen Jean-Baptiste. Happy End? Das schwedische Königshaus findet seine Wurzeln in diesen beiden.

Youtube & co.

  • Lust auf japanische Küche? Dann einmal bei Cooking with dog vorbeischauen – und nein der Hund landet natürlich nicht im Topf. Persönlich liebe ich ja die Melonpan Brötchen.
  • Vergesst One Direction bzw. Justin Bieber. Wenn James Corden mit Adele durch das regnerische London fährt, wünscht man sich fast das man einmal eine „tipsy“ Adele unterwegs trifft. 
  • Der Vor-Wahlkampf in den USA ist aktuell schon faszinierend bzw. was wäre er ohne Donald! Wobei man könnte ihn auch mit Dirk Nowitzki austauschen.

Schönes Wochenende!

Hinweis:
Bei den mit * gekennzeichneten Links zu Amazon handelt es sich um Affilate Links. Dies bedeutet, dass wenn du über einen solchen Link etwas bestellst, erhalte ich dafür eine Provision. Allerdings entstehen dir dadurch keine weiteren zusätzlichen Kosten, und ich freue mich über einen kleinen Zuschuss für die nächste Kochbuch oder Zubehörbestellung.

Kein Kommentar

Was meinst du dazu? Hinterlasse einen Kommentar