Lakritz Eis

Lakritz Eis mit Himbeerswirl

Einer der wenige Dinge die ich im Süden vermisse ist ohne Zweifel Lakritze. Was für Süddeutsche unter Lakritze fällt, sind Haribo Lakritzschnecken oder Katjas Katzen Pfötchen. Aber eindeutig keine Lakritze oder?

Lakritz Eiscreme via lunchforone.de

Daher wandern bei Reisen in die nordischen Länder immer einige Packungen Lakritze in den Koffer, und es wird sich durch alle möglichen Dinge mit Lakritze probiert. Kuchen und Eis sind dabei die nachfliegenden Dinge, aber Lakritzesauce zu Rinderbraten oder Fisch – gerne für mich!

Als es im Mai auf die Färöer Inseln ging, hatte ich das Glück über Lakritzpulver zu stossen und vergass natürlich prompt, dass ich eigentlich vor hatte damit Lakritz Eis auszuprobieren.

Lakritz Eiscreme via lunchforone.de

Zum Glück war der erste Versuch gleich ein Volltreffer – in Kombination mit Himbeersauce sollte man zwar immer noch Lakritze mögen, aber es rundet für mich den Geschmack eindeutig etwas ab.

Nachdem bei mir weiterhin alles was auf den Bildern landet auch verzehrt wird, habe ich die Eiskugeln etwas hart eingefroren – wer möchte schon kostbares Lakritz Eis zu Lakritzsahne verschmelzen lassen?

Lakritz Eis
 
Author:
Zutaten:
  • 375 ml Milch, 3,5%
  • 375 ml Sahne
  • 150 g Zucker
  • 1 Tl. Glukosesirup
  • 2 El. Lakritzpulver
  • 6 Eigelb
  • Eiswürfel fürs Eiswasser
  • 150 g Himbeeren
  • 2 Tl. Puderzucker
Zubereitung:
  1. Die Milch gemeinsam mit 250 ml Sahne, dem Zucker sowie Glukosesirup erhitzen. Einmal aufkochen lassen, vom Herd nehmen, das Lakritzpulver unterrühren und zugedeckt abkühlen lassen und für eine Stunde ziehen lassen.
  2. In einer größeren Schüssel die restliche Sahne geben, ein Sieb darüber legen. In einer weiteren Schüssel die Eigelb verquirlen.
  3. Nun die Milch erneut erhitzen, und lauwarm unter ständigem rühren einen Teil zu den Eigelb langsam giessen. Dann die Milch-Eigelbmasse unter Rühren zur Milch geben. Nun die Eimilch durch das Sieb zu der restlichen Sahne geben, gut verrühren und zurück in en Topf geben.
  4. Erneut so lange erhitzen, aber nicht kochen, unter ständigem Rühren bis sich auf dem Rücken eines Holzlöffels eine Rose abziehen lässt.
  5. Nun den Topf in Eiswasser stellen und so lange rühren bis sich die Masse abgekühlt hat. Zugedeckt für 3 Stunden im Kühlschrank abkühlen.
  6. Für den Himbeer Swirl die Himbeeren mit etwas Wasser und dem Puderzucker pürieren, passieren.
  7. Die Eimilch nach Anleitung in der Eismaschine zu Eis frieren lassen, nach rund ⅔ der Zeit die Himbeersauce ni die Eis fliessen lassen. Die fertige Eismasse z.B. in eine Kastenform füllen, mit Butterpapier abdecken und im Eisfach aufbewahren.
  8. Vor den Servieren ein paar Minuten bei Zimmertemperatur antauen lassen

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein

Rate this recipe: