Limonana erfrischend für den Spätsommer

Minzverwertung – Limonana

Der Sommer zeigt sich die letzten Wochen von seiner schönsten Seite und die Temperaturen möchten einfach gar unter die 25°C Marke sinken. Wie gut das bisher Lebkuchen & co. in den Supermärkten im Süden bisher noch nicht aufgetaucht sind.

Limonana

Den bisher fehlt bei mir jede Lust auf Weihnachten oder auch nur herbstliche Gerichte, ich möchte lieber weiterhin in der Welt der Eisrezepte, leichten Sommersalate oder Drinks unterwegs sein und die Sonnenstrahlen geniessen. Der Winter kommt noch früh genug.

Dazu schafft es meine Minze endlich nach einer längeren Durststrecke im Juni und Juli in den „Wucherstatus“ überzugehen. Also wurde es Zeit, die Minze auch abseits von Cocktails, Mineralwasserzusatz und Tee zu verwenden.

Limonana

Durch Zufall bin ich bei youtube auf die in Israel beliebte Limonana gestossen, der mich ein wenig an die Slushgetränke vergangener Italienurlaube als Kind erinnerte. Erfrischend, kalt und schnell zubereitet und vor allem kommt eine ganze Menge an Minze in die Limonana und ist somit die perfekte Minzverwertung.

Schnell vor allem dann, wenn man den Zuckersirup in größeren Mengen zubereitet im Kühlschrank stehen hat und als Grundlage für Cocktails & co. verwendet. Und noch scheint es genügend Gelegenheiten zum verwerten zu geben.

5.0 from 1 reviews
 
Author:
Zutaten:
  • 120 g Zucker
  • 240 ml Wasser
  • 240 ml Limettensaft
  • 1 handvoll Minzblätter (oder amerikanisch 1 cup)
  • 120 ml Wasser
  • Eiswürfel
Zubereitung:
  1. In einem kleinen Topf das Wasser mit dem Zucker unter ständigem rühren zum kochen bringen, bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat und eine Sirupartige Konsistenz angenommen hat. Abkühlen lassen.
  2. Die Minzblätter heiß waschen, trockentupfen und in einem Mixer gemeinsam mit dem Zuckerwasser, Limettensaft, Eis und dem Wasser mixen.
  3. Je nach Mixer entweder mit der "Eisstufe (=Vitamix) oder zuerst kurz für ein paar Sekunden, dann für 1 Minute bis das Eis zu Crushed Eis wurde. Evtl. mit Zucker nachsüssen und kurz erneut mixen. Sofort servieren, evtl. mit Minze verzieren.

 

1 Kommentar

  1. Ein tolles Rezept, das wird auf jeden Fall in meinen Rezepteblock mit aufgenommen.

    Herzliche Grüße

    Heiko

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein

Rate this recipe: