Breakfast Bowl Gerste mit Apfel

Breakfast Bowl – Gerste mit Apfel

Kaum darf ich den Kalender auf den Februar umblättern, scheint in den deutschen Supermärkten der Frühling ausgebrochen zu sein. Erdbeeren für 0,99 €, Himbeeren für 1,99 € und die ersten Nektarinen, der erste Spargel und so weiter. Das der Winter keine leichte Zeit für Obstliebhaber ist, ist leider nicht zu ändern, wenn man sich saisonal ernähren möchte. Und ja vermutlich sind eingelagerte Äpfel & Birnen aus der Region auch nicht wirklich klimaneutral – und sonst bleiben nur noch Zitrusfrüchte aus Spanien und Italien übrig.

Breakfast Bowl Gerste mit Apfel

Und irgendwann kommt auch einmal der Moment, an dem ich mir etwas Abwechslung beim Wochenendfrühstück wünsche. Den irgendwann ist auch einmal die zehnte Version von Porridge, Overnight Oats langweilig. Den am Wochenende wird ausgiebig gefrühstückt und daher darf es auch schon mal etwas länger mit der Zubereitung dauern.

Breakfast Bowl Gerste mit Apfel

Bereits im Herbst gab es diese Breakfast Bowl Gerste mit Apfel – einmal ein anderes Korn, was ich versehentlich im vergangenen Sommer in England eingekauft hatte. Verwechselt mit Dinkel und mir seitdem bei jedem Griff in die Vorratsschublade ins Auge gefallen ist. Eine wunderbare Abwechslung, die Gerste kann man auch schon am Vorabend kochen. Ein wärmendes Frühstück perfekt für das typische Februar Schmuddelwetter. Falls Reste übrig bleiben sollten, schmeckt das ganze am nächsten Tag auch noch.

Breakfast Bowl Gerste mit Apfel
 
Author:
Zutaten:
  • 170 g Gerste
  • 2 Tl. Kokosnussöl
  • 1 Apfel, säuerlich
  • ¼ Tl. Zimt
  • 30 g Haselnüsse, gröstet und gehackt
  • 30 g getrocknete Früchte (z.B. Berberitzen)
  • 2 El. Honig
  • 60 ml Joghurt
  • getrocknete Blüten
Zubereitung:
  1. Die Gerste waschen, in einem kleinen Topf mit ausreichend Wasser aufkochen und für rund 28-30 Minuten köcheln lassen. Über ein Sieb abgiessen und gut abtropfen lassen.
  2. Den Apfel waschen, halbieren, kerngehäuse entfernen und in achtel schneiden, diese jeweils in feine Scheiben (rund 0,3 cm dick) schneiden.
  3. In einer Pfanne das Kokosnussöl erhitzen, die Apfelscheiben hinzufügen und unter rühren garen bis diese leicht gar sind. Nun den Zimt hinzugeben, verrühren und erst jetzt die gekochte Gerste, Cranberry und Haselnüsse hinzufügen. Gut vermischen und aufwärmen.
  4. Zum Servieren mit getrockneten Blüten (hier Safranmischung) besteuen, etwas Honig darüber geben und mit Joghurt geniessen.

 

2 Kommentare

  1. Das sieht nach einem tollen Powerfrühstück aus! Aus Zeitgründen mache ich mir an guten Tagen meist von Alnatura einen Frühstücksbrei mit etwas frischem Obst. Wieso hat unser Supermarkt keine Frühlingspreise?! Ich kaufe 150 g Erdbeeren für über 2 Euro… Menno!
    Meinst du die Gerste würde sich im Schraubglas auch ein paar Tage halten? Also quasi ein bisschen mehr machen und dann jeden Tag etwas rausnehmen oder meinst du sie keimt dann?

    Liebe Grüße
    Kathy

    • Im Kühlschrank dürfte sie schon 1-2 Tage überstehen, aber wie wäre es als alternative Overnight Oats? LG Tina

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein

Rate this recipe: