Meerrettich Mousse mit Räucherforelle {Weihnachtsmenü}

Meerrettich Mousse mit Räucherforelle – Vorspeise für ein weihnachtliches Menü

Momentan befinden sich alle im leichten Weihnachtsstress, die ersten Weihnachtsplätzchen werden gebacken, die ersten Geschenke werden vom Paketboten -als neuer Helfer des Christkinds oder Weihnachtsmanns- herangeschleppt und die letzten Feinschliffe an der Weihnachtsdeko getätigt.

Meerrettich Mousse mit Räucherforelle via lunchforoneWenn wir ehrlich sind, sieht es bei mir noch etwas anders aus. Weihnachtsgeschenke? Weihnachtsplätzchen? Bei beidem fehlt bisher bei mir noch jede Spur, die Weihnachtsdeko ist nur dank einer Abendaktion vor meiner Reise im Oktober in der Wohnung verstreut. So manche haben sogar schon die Einkaufsliste fürs Weihnachtsmenü geschrieben – mir fehlt dieses Jahr noch jede Idee dafür.

So langsam wird es allerdings Zeit dafür, fürchte ich. Damit es euch etwas leichter geht, habe ich euch heute die Vorspeise des Weihnachtsmenü vom vergangenen Weihnachten mitgebracht. Eine Meerrettich Mousse mit Räucherforelle. Für mich einer der perfekten Vorspeisen. Warum?

Meerrettich Mousse mit Räucherforelle via lunchforone

Die Weihnachtstage sind meist stressig genug – daher versuche ich bei einem Weihnachtsmenü – nicht nur dann – soviel wie möglich im Vorfeld vorzubereiten. Der Tisch wird am Vortag gedeckt, die Kaffeemaschine mit ausreichend Wasser und – falls notwendig- Kaffeebohnen oder Kapseln / Pads ausgerüstet, der Wein & Wasserkaraffe steht bereit.

Und es gibt für mich nichts bequemer als am Vorabend die Vorspeise sowie wie möglich vorzubereiten. Nicht nur sorgt es für mich für weniger Stress am eigentlichen Tag, aber es schafft meist auch Platz auf der Arbeitsfläche und man kann Schüsseln, Rührbessen und Löffel – die bei solchen Kochaktionen bei mir immer Mangelware sind- in die Geschirrspülmaschine verbannen.

Die Meerrettich Mousse ist dabei luftig leicht, die Laugen-Räucherforelle Schnitte sorgt für etwas knackiges und der Salat für etwas frisches. Noch ein kleiner Tipp zum schneiden, ich verbanne dafür die Mousse kurz in das Tiefkühlfach, dann fällt es mir jedes Mal leichter schöne Scheiben zu schneiden.

Weitere Ideen für eine gut vorzubereitende Vorspeise findet ihr u.a. Lachsterrine, Rote Bete Terrine mit Feldsalat, Weihnachtssalat. 

Meerrettich Mousse mit Räucherforelle
 
Author:
Zutaten:
  • 125 ml Sahne
  • Meersalz
  • 125 g Ziegenjoghurt
  • 125 g Crème Fraiche
  • 2 Tl. Meerretich aus dem Glas
  • ½ Bund Dill
  • Saft ½ Limette
  • Meersalz, Pfeffer, Piment d'Espelette
  • 1 El. Wermut
  • 1,5 Blätter weiße Gelatine
  • 1 Laugenbrötchen
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 125 g geräucherte Forellenfilets
  • Forellenkaviar
  • Kresse zum dekorieren
  • Salatmischung
  • Dressing nach Wahl
Zubereitung:
  1. Am Vortag eine Terrinenform mit Frischhaltefolie auslegen und und beiseitestellen. Sahne mit 1 Prise Salz steif schlagen und kalt stellen. Dillspitzen abzupfen und fein schneiden. Limette auspressen.
  2. Das Ziegenjoghurt sowie Crème Fraiche mit dem Meerrettich (aus dem Glas), dem Limettensfaft und Dill unterrühren, mit Salz und Piment d'Espelette würzen.
  3. Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten einweichen. Wermut erhitzen, Gelatine ausdrücken und darin auflösen. Gelatine zügig in die Joghurtmasse rühren und kalt stellen. Sobald die Masse fest zu werden beginnt (dauert ca. 20 Minuten), ⅓ der geschlagenen Sahne unterrühren. Restliche Sahne unterheben. Masse in die Form füllen, glatt streichen, fest werden lassen und mit der überstehenden Folie bedecken. Über Nacht kalt stellen.
  4. Am nächsten Tag den Backofen auf 160°C Ober-Unterhitze vorheizen. Das Laugenbrötchen quer in dünne Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen für rund 10-12 Minuten goldbraun backen. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und die Forellenfilets längs halbieren.
  5. Etwas vom restlichen Meerrettich auf 4 Hälften streichen, mit etwas Schnittlauch bestreuen, leicht andrücken. Mit den restlichen Filets bedecken und kalt stellen.
  6. Mousse vorsichtig aus der Form stürzen, Folie entfernen. Mit einem dünnen Messer in fingerdicke Scheiben schneiden. Mit den Forellenfiletschnittchen, etwas Salat auf Teller legen und das Meerrettich Mousse mit etwas Forellenkaviar dekorieren.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein

Rate this recipe: