One Pot Pasta mit Kürbis Erbsensauce

One Pot Pasta mit Kürbis Erbsensauce – Resteverwertung

Der Januar ist nicht nur der Monat der Neujahresvorsätze sondern auch der Challenge’s– von Verpackungsfreie über Pantry Shopping („Einkaufen in der Vorratskammer“) über Entrümpeln („10 Dinge 30 Tage lang“) ist alles dabei.

One Pot Pasta mit Kürbispüree und Erbsen via lunchforone

Beim Thema Entrümpeln bin ich leider zu gut unterwegs – immerhin wird hier jährlich 2x die Wohnung, Dachboden sowie Keller aufgeräumt und entrümpelt. Sehr spannend würde ich das Thema Verpackungsfrei finden, leider gestaltet sich das ganze auf dem Land etwas zu schwer um das wirklich umzusetzen. Den Einkauf in der Vorratskammer habe ich schon im Dezember aus Zeitmangel kräftig getätigt, so dass hier leider einiges dringend aufgefüllt werden muss – Tomaten in der Dose oder Reis sind sind Beispiel vollständig leer- und ich würde bestimmt keine 30 Tage durchstehen.

Aber den Anreiz nehme ich trotzdem mit und möchte in den nächsten Wochen einiges aus dem kleinen TK Fach sowie Vorratskammer verbrauchen, was schon seit einigen Wochen oder Monaten darin schlummert.

One Pot Pasta mit Kürbispüree und Erbsen via lunchforone-2

Zwar bin ich zwischenzeitlich deutlich besser was Einkaufen auf Reisen von Lebensmitteln angeht, aber mit meinem Teevorrat könnte ich noch locker bis 2019 überleben. Weiterhin gehört dazu ein nicht geringer Vorrat an Nudeln, obwohl ich seit bestimmt 3 Jahren keine einzige Packung mehr gekauft habe. Und im TK Fach schlummerte noch ein Rest an Erbsen, Kürbispüree und Parmesanrinde und Frühstücksbacon.

Perfekt um endlich einmal mal wieder One Pot Pasta auszuprobieren, die ich sogar abends noch schnell nach dem Büro zubereiten konnte. Zeit ist leider immer noch ein so kostbares gut. 

One Pot Pasta mit Kürbis Erbsensauce
 
Author:
Zutaten:
  • 1 El. Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 El. Tomatenmark
  • 200 g Kürbispüree
  • 200 g Erbsen, frisch oder TK Ware
  • 400 ml Wasser
  • Meersalz, gemahlener Pfeffer, Kräuter der Provence
  • 2 cm Parmesanrinde
  • 300 g Pasta (hier Bavette)
  • 2-3 Scheiben Frühstücksspeck oder Frühstücksbacon
Zubereitung:
  1. Für die One Pot Pasta die Zwiebeln und die Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Das Öl in einer großen Pfanne oder Topf erhitzen, die Zwiebeln darin glasig dünsten. Nun das Tomatenmark, Kürbispüree, Pasta und Parmesanrinde hinzugeben und mit den Gewürzen würzen, mit Wasser ablöschen. Zugedeckt für rund 15 Minuten köcheln lassen, dabei mehrmals umrühren. Erst jetzt die Erbsen hinzugeben und für weitere 5 Minuten köcheln lassen, ggf. noch etwas Wasser nachfüllen. Die Parmesanrinde entfernen, abschmecken und ggf. nachwürzen.
  2. Den Frühstücksspeck in feine Stücke schneiden, in einer beschichteten Pfanne knusprig anbraten, kurz auf einem Küchentuch abtropfen lassen und über die Pasta geben.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein

Rate this recipe: