Asiatischer Blumenkohlreis

Asiatischer Blumenkohlreis – schnell und gesund

Es ist nicht so, dass ich nie ein Fan von Blumenkohl war, als Kind liebte ich die panierten Blumenkohlröschen mit einer Käsesauce. Allerdings schreckte mich der Aufwand in den letzten Jahren davor ab. Bis vor ein paar Wochen ich dem Angebot an Blumenkohl nicht widerstehen konnte und bemerkte wie vielseitig und einfach & vor allem schnell Blumenkohl zubereitet werden kann.

asiatischer Blumenkohlreis via lunchforone

Und so ein großer Kopf Blumenkohl ist dann viel schneller weg als gedacht. Die Zubereitung von Blumenkohlreis dauert zwar etwas länger- mit einem Stabmixer mit Zerkleineraufsatz geht es etwas leichter. Man kann den Blumenkohlreis zwar auch teilweise fertig im Supermarkt kaufen, aber den wenigen Zeitaufwand dafür lohnt sich wirklich zu investieren, um ein frisches Gericht zaubern zu können. 

asiatischer Blumenkohlreis via lunchforone

Mit Kokosnussmilch, Gemüse und einem tollen Topping aus Avocado & Macadamianüssen wird schnell ein toller asiatischer Blumenkohlreis gezaubert, der sich zudem wenn man das Topping weg lässt auch sehr gut noch einen Tag später aufwärmen lässt oder kalt als Bürolunch genutzt werden kann.

Meal Preaping für mehr gesunde Mahlzeiten auf dem Speiseplan, ohne auf Fertiggerichte zurückgreifen zu müssen und den Kampf gegen die Aussage „Zum Kochen habe ich keine Zeit“. Das ist auf jeden Falle einer meiner Vorsätze in 2018.

Den mir ist aufgefallen, dass ich nach einem stressigen und langen Bürotag keine Lust auf langes Kochen habe – und schnell in die übliche Falle des Snacks und ungesunden Essens falle. Aber, wenn im Kühlschrank eine Suppe, Eintopf oder ähnliches nur noch darauf wartet, erwärmt zu werden, überliste ich mich selber. 

Asiatischer Blumenkohles
 
Author:
Zutaten:
  • 1 Avocado
  • ½ Zitronengrasstil
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer (3cm lang)
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 Tl. Soyasauce
  • 200 ml Kokosnussmilch
  • 1 Blumenkohl
  • 2 Karotten
  • 2 Paprika
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote
  • 1 Tl. Kokosnussöl
  • 400 ml Kokosnussmilch (aus dem Kühlregal)
  • 1 Avocado, in Scheiben geschnitten
  • Geröstete Macadamia oder Erdnüsse
Zubereitung:
  1. Für die Avocadocreme die Kokosnussmilch, Fruchtfleisch der Avocado, geschälte Knoblauchzehen und Ingwer, grob zerbrochenes Zitronengras sowie Soyasauce in einen Mixbehälter geben und fein pürieren.
  2. Die Karotten, Paprika waschen. Karotten in feine Stifte schneiden, Paprika halbieren, Kerngehäuse entfernen und in dünne querstreifen schneiden. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Zwiebel sowie Knoblauchzehe je schälen und in feine Würfel hacken. Chilischote je nach gewünschtem Schärfegrad mit oder ohne Kerne in feine Würfel schneiden.
  3. Den Blumenkohl vom Grün befreien und vom Blumenkohlrosen schneiden. Diese waschen, trockentupfen und in einem Foodzerkleinerer zerkleinern, bis diese eine reisartige Konsistenz aufweisen.
  4. In einer Pfanne das Öl erhitzen, die Zwiebelwürfel leicht glasig dünsten und die Knoblauchzehe und Chilischote hinzugeben, auf niedriger Stufe glasig dünsten. Dann die Paprika und Karottenstife hinzugeben, kurz anbraten und erst dann den Blumenkohlreis hinzugeben. Für wenige Minuten unter rührem andünsten. Zum Schluss die Kokosnussmilch hinzugeben, gut durchrühren. Mit Salz und ggf. Pfeffer würzen.
  5. Zum Servieren die Avocadocreme unter den Reis geben, gut vermischen und mit etwas Avocadoscheiben und gerösteten Nüssen sowie Frühlingszwiebeln bestreuuen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein

Rate this recipe: