Buttermilch Pancakes

Buttermilch Pancakes für das perfekte Wochenendfrühstück

Ein Vorteil der Winter- und auch Frühlingszeit ist, dass man ausführlicher Zeit am Wochenende zum kochen und zum frühstücken hat. Auf jeden Fall macht mir das ausführliche Kochen an einem Sonntag morgen in dieser Jahreszeit mehr Spass als im Sommer, wenn die Temperaturen in meiner Dachwohnung den Aufenthalt in der Küche weniger Angenehm machen.

Buttermilch Pancakes via lunchforone

Daher geniesse ich es, aktuell ausführlich zu Frühstücken und manchmal wird daraus natürlich auch eher ein brunchen. Während Porridge weiterhin einer meiner Lieblingsgerichte zum Frühstück bleibt, aber unter „guilty pleasure“ fallen ohne Zweifel Pancakes in allen Varianten.

Buttermilch Pancakes via lunchforone

Am liebsten dabei die etwas dickeren amerikanischen Pancakes, mit frischem Obst und Ahornsirup aus Kanada – der unvergleichlich schmeckt und mit dem bei uns erhältlichen leider nicht vergleichbar ist. Dieses Mal wurden daraus herrliche Buttermilch Pancakes, die quasi zu Topping jeglicher Art passen.

Buttermilch Pancakes via lunchforone

Und dazu auch noch wenig Zeit benötigen. Nachdem ich in den USA überall die Grillplatte „griddle“ zum Pancakes backen entdeckt habe, ist dieses Mal der Kontaktgrill mit glatter Platte zum Einsatz gekommen. Und ich muss gestehen, für das zeitgleiche zubereiten von Pancakes ist der Kontaktgrill eine perfekte Alternative zur runden Pfanne.

Lust auf mehr Pancakes? Wie wäre es mit Zitronen Pancakes, klassische Pancakes, Winterliche Pancakes oder Blueberry Pancakes?

Buttermilch Pancakes
 
Author:
Zutaten:
  • 30 g Butter, geschmolzen
  • 25 g brauner Zucker
  • 1 Ei, Klasse L
  • ½ Tl. Vanilleextrakt
  • 150 ml Buttermilch
  • ¼ Tl. Meersalz
  • 130 g Mehl, Typ 40
  • ½ Tl. Backpulver
  • ½ Tl. Backsoda
  • Fett zum backen (hier: Butter)
  • Ahornsirup
  • frisches Obst z.B. Orangen
  • Nüsse (hier: Pistazien gehackt)
  • Kakaonibs, Malvenblütenmix
Zubereitung:
  1. In einer Schüssel die geschmolzene Butter mit dem Zucker vermischen, bis sich diese auflöst. Das Ei sowie den Vanilleextrakt hinzufügen und vermischen, dann die Buttermilch hinzufügen.
  2. In einer weiteren Schüssel das Mehl mit dem Backpulver, Backsoda sowie Meersalz vermischen und auflockern. Das Mehl unter die Eiermischung geben und zu eine festen Pfannkuchenteig verarbeiten. Die Masse sollte zwar noch fließen, aber nicht stark verlaufen.
  3. Sollte der Teig zu fest sein, noch etwas Buttermilch hinzugeben bzw. sollte der Teig zu flüssig sein, noch etwas Mehl.
  4. Den Backofen auf 120°C Ober-Unterhitze vorheizen und ein Backblech im Backofen lassen.
  5. In einer beschichteten Pfanne etwas Öl erhitzen, je nach gewünschtem Durchmesser rund 1 El. des Teigs in die Pfanne geben und leicht verteilen. Von beiden Seiten für rund 3 Minuten backen. Die Pfannkuchen für mindestens 5 Minuten in den Backofen geben.
  6. In der Zwischenzeit das Topping vorbereiten. Die Orangen und Blutorangen schälen und dabei das weisse Fruchtfleisch vollständig abschneiden. In runde Scheiben schneiden, den Saft auffangen.
  7. Zum Servieren die Pfannkuchen mit den Orangen belegen, etwas gehackte Pistazien, Kakaonibs und Malvenblüten darüber streuen und zum Schluss Ahornsirup nach Wunsch darüber gießen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein

Rate this recipe: