Französischer Frischkäseaufstrich

Ohne Zweifel dürfte jeder schonmal die verführerische Werbung von Bresso entdeckt haben. Der Frischkäseaufstrich schmeckt ja auch lecker, auf frischem Baguette kommt gleich das richtige Frankreichfeeling auf.
Beim Blick auf die Zutatenliste erkennt Frau aber wieder mal das übliche Jodsalz (wann erkennt die Wirtschaft mal das nicht für alle Menschen die Gabe von Jodsalz gesundheitsfördernd ist?), Verdickungsmittel & co.

Es muss doch auch ohne gehen- tut es auch. Ich bereite gerne den Aufstrich ohne jedliche Kräuter zu, somit bin ich sehr flexible und kann aus „einer Landung“ Tomaten, Räucherlachs oder einen italienischen Aufstrich mit wenig Aufwand zaubern.

Frischkäseaufstrich

Französischer Frischkäseaufstrich – Grundrezept

250g Magerquark
125g Schmand
100g Sahne
gute Prise Meersalz

1. Den Magerquark mit dem Schmand sowie der flüssigen Sahne verrühren, Salz hinzufügen.

2. Sieb mit Musselintuch auslegen, die Milchmasse hineingeben, ganz wichtig eine Schüssel unter das Sieb stellen. Nun für 24 Stunden bei Küchentemperatur ausserhalb des Kühlschrankes stehen lassen. Dann noch 48 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Erst dann ist das Grundrezept fertig.

Abwandlungen:
Kräuter: Frische Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Kerbel oder italienische) fein hacken und unter das Grundrezept vorsichtig unterheben.
Lachs: Räucherlachs in feine Würfel schneiden, frischer Dill gehackt unterheben.
Tomate: Eiertomate halbieren, das innere entfernen. In feine Würfel schneiden. Basilkum waschen, und fein hacken.

6 Kommentare

  1. Das beste am Bressot ist seine Fluffigkeit. Daher könnte man doch mal ausprobieren, die Masse aus Deinem Rezept durch den Isi-Whip zu jagen. Stelle ich mir guuuuuuuut vor!

    • Das könnte gut sein, aber mein Hüftgold gefällt der Schmandanteil dann doch besser ;)
      Wie noch nie Bressot?

    • Bei uns gibt es hier so eine Art Bressot auch beim Käsestand auf dem Wochenmarkt, ein Traum im Vergleich zum „original“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein