Schnelle Pasta mit Zucchini, Erbsen und Paprika

Die To-Do Liste wird immer länger, die Bürozeiten immer länger, und im Kühschrank wartet noch soviel verbraucht zu werden. Ganz im Sinne von „Taste the Waste“ (übrigens ein sehr sehenswerter Film), versuche ich möglichst viele Produkte zu verwenden, den Abfall dabei möglichst gering zu halten und Kühlschrankleichen sowieso.

Und im Gemüsefach tummelten sich glatt noch die letzte Woche bereits geernteten Zucchini und eine schon leicht mitgenommene Spitzpaprika. Bereits am Anfang der Zucchini Saison hatte ich die gleichen Zutaten nach einem Rezept von Petra verkocht – und gerne jetzt wiederholt.

Schnelle Pasta

Das Bild stammt übrigens noch vom Beginn der Zucchiniernte- ja schande über mich!

Schnelle Pasta mit Zucchini, Erbsen und Paprika
nach Chilli und Chiabatta bzw. Bon Appetit

für 2 Personen

180g Nudeln (=Pasta) nach Wahl
1 El. Olivenöl
1 Zucchini (oder 4 Mini Zucchini)
handvoll TK Erbsen
1 Spitzpaprika, rot
4 El. Pecorino, gerieben
50 ml Sahne
1 Bio-Zitrone
2 El. Basilikum, gehackt
Pecorino, gerieben, zum bestreuen

1. Nudelwasser aufsetzten, Nudeln nach Anweisung al dente (=bissest) garen, abschütten, teile des Nudelwassers aufangen und die Nudeln zurück in den Topf geben.

2. In der Zwischenzeit Zucchini in Scheiben schneiden, Spitzpaprika fein würfen. In einer Panne das Olivenöl erhitzen, Zucchini hinzugeben und für 5 min. unter gelegentlichem rühren braten. Erbsen hinzugeben, sowie etwas von dem Nudelwasser. Solange braten bis das Gemüse gar ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sahne, abgeriebene Schale der Zitrone sowie 1 El. Zitronensaft, geriebenen Pecorino, Basilikum sowie 4 El. Nudelwasser sowie die Nudeln hinzugeben, kurz vermischen. Sofort servieren.

Teile diesen Beitrag

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein