Das beste Eis der Welt

Autor: Jeni Britton Bauer
Verlag: Umschau Verlag

In Deutschland dürfte man, nach Italien, die breiteste Auswahl an Eiscreme finden. Jede größere Stadt hat „ihre Eisdiele“, aber immer mehr Eismaschinen ziehen in die deutschen Küchen.

Zwar könnte ich Schokoladen- oder Vanilleeis immer geniessen, aber der Ruf nach dem Eis mit dem besonderen etwas wird immer größer. Die deutsche Übersetzung des Bestellers von Jeni Britton Bauer schafft Abhilfe. Gemeinsam mit ihrem Schwager hat sie vor ein paar Jahren „Jeni’s Splendid Ice Creams“ gegründet -mittlerweile gibt es ein paar davon in Ohio & Tennesse. Und 2011 stürmte ihr Buch die Bestseller Listen.

Alle Rezepte beruhen auf dem, ausführlich am Anfang mit einzelnen Bilder vorgestellten Schritten, Grundrezept aus Milch – Sahne – Frischkäse, ein paar Rezepte mit Joghurt sind unter den 120 Rezepten jedoch auch zu finden.

Layout:  
Die Einteilung nach Jahreszeit ist für mich nicht ganz nachvollziehbar, Schokoladeneis sollte danach im Herbst, Kirsch und Erdbeer Eis im Frühjahr in die Eisschale kommen. Passt nicht ganz mit der deutschen Saison für Obst & Kräuter überein, aber egal – an die Einteilung muss Frau sich nicht halten.
Ein kleiner Nachteil ist der Einband, auf Hardcover wurde leider verzichtet und erst nach einem gerade drücken hält das Buch aufgeschlagen.

Rezepte:
Bei 120 Rezepten besteht die Qual der Wahl. Neben klassischen, weniger ausgefallenen Rezepten wie Butter-Minz, Erdbeer-Buttermilch, Minze sind auch Koriander-Himbeer, Lambric-Bier, Ölivenöl & co. zu finden.

Für einige wird leider auf ätherische Öle zurückgegriffen, die ich in dieser Art weder im Bio- noch online gefunden habe. Jedoch halten sich die Rezepte in der Unterzahl. Alle weiteren Zutaten sind ohne Probleme zu erhalten. Mengenangaben und Zubereitungsschritte sind ausführlich erklärt und ganz wichtig – es ist nicht zu süss.

Daneben findet sich die Anleitung für Eishörnchen, Saucen, Früchte & Kekse für die Eiscremes sowie ganze Eisbecher werden gezaubert.

Hier veröffentlichtes Rezepte:  Salziges Karamelleis

Lieblingsorten: Brioche-Eiscreme mit Butter & Marmelade, Anti-Grippe-Sorbet, Ananassorbet mit Pimet d’Espelette, Mojito Eisdessert, Schoko-Rotwein und natürlich das Salzige Karamell.

Fazit:
Endlich ein tolle Buch auf Deutsch mit ausgefallenen Eissorten, dass auch altbekannten den besonderen Kick verpasst. Wer nur Platz für ein Eiscreme Buch im Bücherregal ist – dies ist das richtige.

Mir wurde freundlicherweise ein Exemplar vom Umschau Verlag zur Verfügung gestellt
Teile diesen Beitrag

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein