Karibische Marmelade

Karibische Marmelade – ein perfektes Geschenk aus der Küche

Wenn sich in den letzten Jahren eine Gewohnheit bei mir geändert hat, dann der Konsum von Marmelade. Und damit verbunden natürlich auch das Marmeladen kochen.
Karibische Marmelade via lunchforone

In Zeiten, als der grosselterliche Obstbaum für reichlich Ernte sorgte, und man soviel Obstkuchen, Kompott oder frisch hätte gar nicht verzehren können, blieb nur das haltbar machen durch Marmelade, einkochen oder einfrieren übrig. Zwischenzeitlich gehört der Baum leider der Vergangenheit an – und somit auch der Pflaumenflut.
Karibische Marmelade via lunchforone

Und damit natürlich die Notwendigkeit zum Marmelade kochen, oder liegt es einfach nur an den geänderten Gewohnheiten?

Meinen Brotkonsum fürs Marmeladenbrot hat drastisch abgenommen, auf meine Brezel kommt lieber der natürliche Honig als Marmelade oder einfach nur pur mit frischer Meersalzbutter. Wenn überhaupt, eher wird Porridge gekocht oder es gibt ein leckeres Frühstück mit frischem Ei in jeglicher Art am Sonntag.

Aber wie ich finde ist Marmelade immer noch unschlagbar als Geschenk aus der Küche – und hier überrascht die Karibische Marmelade mit einer neuen Kombination. Ananas, Mango und Maracuja in Verbindung mit Vanille und Sekt. Eine traumhafte Kombination. 

Karibische Marmelade
 
Author:
Zutaten:
  • 750 g Mangofruchtfleisch
  • 250 g Ananasfruchtfleisch (frisch)
  • 4 Maracuja
  • 150 ml Sekt
  • 600 g Gelierzucker 2:1
  • Vanilleschotte
  • 1 Limette
Zubereitung:
  1. Von dem Mangofruchtfleisch 250g in feine Scheiben schneiden (rund 2 mm dick), von dem Ananasfruchtfleisch 150 g in ebenfalls 2 mm feine Scheiben schneiden.
  2. Das verbleibende Ananas- sowie Mangofruchtfleisch fein pürieren und in eine Schüssel geben. Das Fruchtfleisch der Maracuja dazugeben, das Mark der Vanilleschote gemeinsam mit der Schote und dem Saft der Limette sowie dem Gelierzucker hinzugeben. Die Schüssel mit Backpapier bedecken und über nacht Kühl stellen.
  3. Am nächsten Tag Twist Off Gläser sterilisieren, die Deckel in heißem Wasser auskochen.
  4. Für die Marmelade die Masse in einen großen Topf umfüllen, den Sekt hinzufügen und unter Rühren zum Kochen bringen. Wenn die Masse kocht, den Küchenwecker auf 5 Minuten stellen und in dieser Zeit unter ständigem Rühren die Masse kochen lassen. Evtl. entstehenden Schaum dabei abschöpfen.
  5. Die Gelierprobe nehmen (Marmelade auf einen kalten Teller geben, wenn diese fest wird, ist die Marmelade fertig), bei “bestehen” die Vanilleschote entfernen, einmal durchrühren und sofort in die Gläser füllen und verschliessen. Für 10 min. auf dem Kopf stehen lassen.
  6. PS: Sollte die Gelierprobe nicht klappen, für weitere 5 min. kochen lassen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein

Rate this recipe: