Apfel Limoncello Marmelade

Leider sind über das letzte Jahr meine Marmeladenvorräte trotz Weihnachts/Geburtstags- und Wichtelpakete nicht wirklich weniger geworden, und als Single isst man natürlich leider auch eine kleine gefühlte Ewigkeit an so einem Glas Marmelade. Somit wird dieses Jahr eindeutig weniger eingekocht, aber die Sorte konnte ich mir einfach nicht entgehen lassen. Das winterliche Pendant als Bratapfelmarmelade war der Weihnachtsrenner, und schmeckt einfach nur himmlich zu Vanilleeis, heissen Waffeln & co.
Nachdem es aber nun lange genug kalt war und die Äpfel im Keller ein einsames Singledasein führten, wurde nun diese Marmelade ausprobiert – genauso lecker! -> Bild folgt sobald ich frisches Brot im Haus habe

Apfel Limoncello Marmelade
 
Author:
Zutaten:
  • 1000g geschälte und entkernte Äpfel (hier Braeburn)
  • 4 Teel. Zitronensaft
  • klein gehakte Zesten einer Bio-Zitrone
  • 100ml Limoncello
  • 500g 2:1 Gelierzucker
Zubereitung:
  1. Die Äpfelspalten in feine Würfel schneiden, in eine grosse Schüssel geben. Den Zitronensaft, Zitronenzesten sowie den Gelierzucker hinzugeben, alles gut verrühren. Mit Frischhaltefolie abdecken und für mind. 3 Stunden im Kühlschank ziehen lasen. (Ich bereite die Äpfel immer am Vorabend zu und lasse die Äpfel über Nacht ziehen)
  2. Die Masse in einen großen Topf umfüllen, zum kochen bringen und 3 Minuten kochen lassen, kurz mit dem Purierstab/Zauberstab durchgehen. Je nach Wunsch bereits jetzt den Limoncello hinzugeben, für weitere 2 Minuten kochen lassen. Nach erfolgreicher Gelierprobe die Marmelade in sterilisierte Marmeladengläser geben. Für 10 Minuten auf den Kopf stellen, danach wieder umdrehen und auskühlen lassen.

 

Tipp: Ediketten kann man einfach und schön per Word/Open Office gestalten und auf normalen Papier ausdrucken und per Klebestift aufkleben. Dies lässt sich dann Rückstandslos abziehen beim Spülen der leeren Gläser.

Teile diesen Beitrag