Kürbissuppe Thailändische

Keine Frage, ich liebe Suppen zu jeder Jahreszeit. Aber es gibt nichts besseres als eine dampfende Schale an einem kalten, nassen & nebeligen Herbsttag.
Wie bei so vielen spielt in meiner Küche im Moment der Kürbis eine grosse Rolle. Bis vor 2 Jahren mochte ich Kürbis überhaupt nicht, max. Kürbissuppe gab es 1x pro Jahr. Ob es daran lag das sich mitterweile die Kürbisauswahl deutlich verbessert hat?
Egal in welchem Supermarkt, Wochenmarkt oder Gemüsehändler, man findet mindestesn 2 verschiedene Arten von Kürbis. Und mittlerweile sogar einen Kürbisverkauf bei meinem Lieblings-Hofladen.

Thailändische Kürbissuppe

Thailändische Kürbissuppe
für 2 Personen

1/2 Hokkaido Kürbis
1/2 Süsskartoffel
500ml Geflügelfond
1/2 Dose Kokosmilch
1 Charlotte
3 Knoblauchzehen
3 Tl. getrocknetes Zitronengras
3 Kaffir Blätter
1 fingergrosses Stück Ingwer
1 rote Chilischote
1 Tl. gemahlener Koriander
1 Tl. gemahlener Kreuzkümmel
3 Tl. Fischsauce
1 Tl. Brauner Zucker
2 Tl. Limettensaft
1/4 Bund Basilikum
1/4 Bund Koriander

1. Den halben Kürbis waschen, die Kürbiskerne mit einem Löffel entfernen und inkl. der Schale in mittelgrosse Würfel schneiden. Die Süsskartoffel waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehen und Chilischote fein schneiden.

In einem Topf das Zitronengras, Keffirblätter, den fein geriebenen Ingwer, Chilischote, Zwiebeln und Knoblauchzehen für 2 min. anbraten lassen. Den in Würfel geschnittenen Kürbis und die Süsskartoffeln hinzugeben, mit dem Geflügelfond ablöschen. Bei geringerer Temperatur für ca. 6-8 min. köcheln lassen.

2. Während der Kochzeit den Kreuzkümmel, Koriander, Fischsauce, braunen Zucker sowie den Limettensaft zugeben, jeweils danach leicht umrühren.

3. Sobald der Kürbis und die Süsskartoffel gar sind, das ganze mit dem Stabmixer pürieren und im anschluss die Kokosmilch hinzugeben. Alles unterrühren und abschmecken, evtl. noch etwas mit etwas Salz oder Fischsauce nachwürzen.

4. Zum servieren mit dem fein gehackten Basilikum und Koriander bestreuen.

PS: Man kann auch eine fertige Red Curry Paste verwenden

Teile diesen Beitrag