Erdbeerkuchen & Bloggeburtstag

Wie schnell die Zeit vergeht, jetzt gibt es den Blog doch tatsächlich schon 31.536.000 Sekunden (husch schnell zum Taschenrechner, falls dir nicht einfällt wieviel Tage, Monate oder Jahre das sind).
Und für mich stand die Frage im Raum, soll ich das überhaupt erwähnen? Wo Frau jetzt so langsam dann persönlich in ein Alter kommt, wo man nicht mehr zählt, sondern eher nur noch 21+x Jahre angibt? Und dann, sind Geburtstage nicht auch dazu da, Geschenke zu bekommen oder zu verteilen? Die Kollegen im Büro dürfen sich an solchen Tagen bekanntlich wie die Raupe Nimmersatt durch Torten, Kuchen, Cupcakes & co. fressen essen.
Das könnt ihr aber noch nicht, also eine Verlosung? Aber will ich wirklich nur wegen so einem Gewinnspiel bisherige Nichtleser anlocken, die dann nur das eine Mal und nur deshalb hier kommentieren??

Bloggeburtstag

Daher gibt es Blümchen für euch – so ein Strauss frischer Rosen im Frühjahr ist immer wieder etwas schönes.

Tja, und wie ist es mir nun so nach dem ersten Jahr als Blogneuling so ergangen?

a) Die Woche hat zwar sieben Tage, aber mehr als 2 Einträge sind mir bislang nie gelungen – wie macht das der Rest nur? Sagt nur ihr habt euch bereits klonen lassen?

b) Feed Reader, soviele Markierungen, soviele Favoriten, um das alles Nachzukochen müsste der Blog hier locker 10 werden – und das seit dem ich mit lesen angefangen habe. Also vergessen, was nicht sofort nachgekocht wird, darauf muss mein Gaumen leider verzichten.

c) Kochbücher, falls Mann dachte Frau hat nur einen Handtaschen oder Schuhtick, ha ha – mein Bücherregal musste mittlerweile 1,5 weitere Fächer für die Vertreter aus der Küche abgeben, die Wunschliste bei amazon & co. ist noch bedeutend länger und der nächste Englandtrip mit 100%iger Chance auf Nachwuchs steht bevor. (Vorteil: Keinerlei Preisverfall bei Kochbücher, da sollen sich Handtaschen doch mal ein Beispiel daran nehmen)

d) Pastamaschine ink. Zubehör wie Pasta-Bike, Eismaschine, diverse neues Geschirr (jeweils nur Einzelteile), KitchenAid, KitchenAid Blender usw. sind als Untermieter einzogen – und wollen auch noch gefordert werden!

e) Foodfotografie – darin werde ich wohl nie ein Profi, ich schieb aber weiterhin die Schuld auf die unzuverlässigen Lichtquellen mit nur einem Fenster mit Sonne nach 10 Uhr & Ikea die den von mir gewünschten Klapptisch für das leichtere Fotografieren an diesem Fenster oder den Balkon einfach nicht auf Lager haben.

f) Brot – mein armer Bäcker hat mich bestimmt schon vergessen, seit dem der Sauerteig-Nachwuchs hier eingezogen sind, gibt es nur noch selbstgebackenes. Warum davon bislang kaum was verbloggt wurde? Ich bin ein Gewohnheitsmensch & wenig-Brot-esser, daher wird meistens das gleiche gebacken. Ausserdem können das andere wie Ulrike viel besser (lieber Bäcker, sie ist übrigens an deinem Umsatzeinbruch schuld)

g) Backen- nach einem Blick auf meinen Rezeptindex sollte ich den Blog wohl eher in Tina’s Back & Dessertstube umbennen, ich gelobe Besserung, oder auch nicht – der Sommer steht bevor und soviele Eisrezepte zum ausprobieren & verbloggen. Also ab Herbst, versprochen, bestimmt….

h) Spam – ich hatte ja keine Ahnung wie viele verrückte in der Netzwelt scheinbar nur so auf der Suche sind für Leute die alle möglichen Artikel testen möchten, verbloggen (aber natürlich nur positives), auch wenn es eigentlich mit dem Thema Food gar nichts zu tun hat. Auch wenn man gerne der Ansicht ist, das Schwaben immer auf der Suche nach Schnäppchen sind (nicht Schwaben nennen es geizig), ihr braucht gar nicht die Zeit zu investieren die mail zu kopieren, mit falschem Namen oder Blogtitel, ich bin da wählerisch. Nur was mich interessiert, was ich denke was euch (die Leser) interessieren könnte wird getestet und mit meiner Meinung verbloggt.

i) DANKE – an alle meine lieben Leser die hier immer wieder mal gerne vorbeischauen

Und ganz in der Tradition von Punkt g) einer meiner Lieblingsschnellen Sommerkuchen

Erdbeerkuchen

Mürbteig Tartelettes mit Lemon Curd, frischen Früchten und ganz viel Puderzucker

Teile diesen Beitrag

8 Kommentare

  1. Gratulation zum einjährigen, damit hast Du das Schlimmste schon überstanden. Danke für das Tärtchen, ich stibitze mir eine Erdbeere draus, so dass die später kommenden auch noch was haben.

  2. Herzlichen Glückwunsch, mach weiter so! Wenn ich wirklich Schuld an den Umsatzeinbußen deines Bäckers bin, bedeutet das doch nur, du bist eine sehr begabte Schülerin.

  3. sehr schön, zu lesen und zu sehen … und gleich schau ich auch mal zu ulrike rüber … brotinspiration kann ich ja zur zeit gut gebrauchen. liebe grüße.

  4. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg.
    Ach ja, mich kann man eher nicht mit Gewinnen und Lotterien locken, hingegen Deine netten Beiträge und heute das Törtchen schon. Ich nehme ein großes Stück, bin ja nicht so rücsichtsvoll wie der Robert! Frei nach dem Motto, wer zuspät kommt, den bestaft das Leben.
    Schöne Grüße aussem Büdchen

  5. Herzlichen Glückwünsch! Ich freue mich auf ein weiteres Jahr mit Dir und noch eins und noch eins und noch eins….
    :)

  6. Einfach nur lecker. Früher roh mit Zucker heute lecker als Torte! Werde am Wochende Suche eine backen und sie einfach nur genießen.
    Ist ja auch die Saison dafür. Vielen Dank für das Rezept!

  7. Leider bin ich ein paar Tage zu spät d’ran, aber ich wollt dir trotzdem noch gesagt haben, dass es mir viel Freude macht hier mitzulesen, dass ich viel Spaß daran hatte mit dir und den anderen die ersten Sauerteigbroterfahrungen zu starten und dass ich dir noch viele weitere motivierte Bloggerjahre wünsch. :)

  8. Herzlichen Glückwunsch, auch wenn ich etwas spät bin.

    Ähm, wär noch ein eins von den Törtchen da? :D

Comments are closed.