Banoffee Cupcakes

Es gibt Klassiker, die schmecken nur einfach nur genial, und das Rezept darf auf gar gar keinen Fall abgewandelt werden. Aber auch die, welche erst dann zum Hit in der Küche werden, wenn sie abgewandelt werden.

Gefühlt würde ich sagen die Cupcakes gehören zu letzterem. Der Banoffee Pie ist besonders in britischen Gefielden bekannt, besteht aus dem „Keks-Butter-Boden“, Bananen, ganz viel Sahne und Duce de leuche und vielleicht noch etwas Schokosauce.

Nun bin ich nicht wirklich ein Fan der Keks-Butter-Boden Rezepte, mit Ausnahme von Cheesecake, hatte aber trotzdem gelüsten eben den Banoffee Pie auszuprobieren. Aber eben anders – als damals das Cupcake Fieber noch grösser war, warum nicht als Cupcake? Es könnte natürlich auch daran liegen, dass ich noch von meinem Japan-Trip im Frühjahr 2010 ein paar hübsche Cupcake Förmchen übrig hatte, die dringend verbraucht werden sollten.

Neben den Zitronen-Cupcakes eindeutig eines meiner Lieblingsrezepte, besonders da das Topping ohne Butter auskommt.

Banoffee Pie

Banoffee Cupcakes
für 12 Stück

1/2 Menge Bananenkuchen Rezept

Für das Topping
250g Frischkäse
100g 3,5% Joghurt (eher eine feste Sorte)
120g Magerquark
200 ml Schlagsahne (geschlagen)
50g Puderzucker
3 Blatt Gelantine
1 Spritzer Zitrone
1/2 Dose Duce de Leche
1 Banane
Schokoladenraspeln

1. Den Banenankuchen nach Rezept herstellen, jedoch in Muffinförmchen backen (max. zur Hälfte füllen), auskühlen lassen und evtl. „köpfen“, damit eine glatte Oberfläche entsteht.

2. Gelantine nach Packungsanleitung einweichen, mind. 10 min. Den Frischkäse mit Joghurt, Magerquark, gesiebten Puderzucker, Zitronensaft, Duce de Leche (Karamel herstellt aus Milchmännchen) verrühren.

3. Gelantine mit 2 El. Wasser auf geringer Stufe erhitzen, bis sie flüssig ist (nicht kochen!). Dann jeweils nach und nach 1 El. der Frischkäse Masse unterrühren, bis die Masse vollständig untergezogen wurde. Für 15 min. anziehen lassen, erst dann die geschlagene Schlagsahne unterheben.

4. Mit einer Sterntülle die Masse auf die Cupcakes spritzen, kaltstellen. Kurz vor dem Servieren mit Bananenscheiben und Schokoraspeln verzieren.

Teile diesen Beitrag

6 Kommentare

  1. Mhh, sowas in der Art wollte ich schon immer testen, ich liebe Bananenpamps aller Art. Sieht auf jeden Fall klasse aus bei dir!

    liebste Grüße

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein