Zwetschgen Crumble

Es ist wieder soweit, an vielen Bäumchen schimmert es bei Sonnenschein leicht bläuchlich – Zwetschgenzeit!
Oder auch nicht, der Zwetschgen-Pflaumenbaum (dazu weiter unten mehr) ist schon seit Anfang Juli vollständig abgeerntet und hat im Gegensatz zum letzten Jahr auch recht viele Früchte abgeworfen.

Als Schwabe bezeichnen wir gerne alles was rundlich, länglich, und Blau ist als Zwetschge. Der Begriff Pflaume wird hier kaum verwendet, wobei Pflaume heute auch eher als Oberbegriff verschiedener Arten geeingnet ist, auch die Mirabellen gehören dazu. Opa’s Baum wurde vor einigen Jahren gekreuzt und somit ist es eine Mischung aus Pflaume (gross und rund mit naht) -und Zwetschge (eher länglich und kleiner ohne Naht) und ist eher einer der Gattung Frühzwetschge.

Im Supermarkt oder bei den meisten Obstständen auf dem Markt findet man Zwetschgen der Art „Bühler“, die sind besonders für Kuchen oder Zwetschgenknödel geeinget, aber auch einfrieren kann man Zwetschgen ohne Probleme um darauf später Mus, Marmelade, Chutney oder Kuchen zu backen. Oder eben Crumble.

Ich liebe Crumble’s, und damit ist nicht die Kamerataschen-Marke gemeint sondern der Fruchtauflauf mit Streusel. Und an Früchte kann man eigentlich alles verwende, im Winter gerne Äpfel und jetzt eben Zwetschgen. Dazu passte das Wetter letztes Wochenende auch noch perfekt, Regen, 15°C und Nebel, hätte es in den Supermärkten schon Spekulatius gegeben, wäre es noch das Tüpfelchen auf dem i gewesen. Nicht mehr lange – ab Mitte September im Süden geht es damit los und wer weiss, vielleicht dürfen wir vorher noch den Sommer geniessen ;)

Crumble

Zwetschgen Crumble

500g Zwetschgen (entsteint, halbiert)
2 El. brauner Zucker
1 Tl. Lebkuchengewürz
etwas Zimt (nach Belieben)

75g Mehl Typ 405
50g Haferflocken
50g Haferflochen (kernig)
75g brauner Zucker
1/2 Tl. Salz
140g kalte Butter (gewürfelt)

1. Auflauffform (oder Pie-Form) buttern, Backofen auf 200°C vorheizen. Die halbierten Zwetschgen in eine Schüssel geben, mit braunem Zucker, Lebkuchengwürz sowie Zimt bestreuuen, einmal durchmischen. Ziehen lassen.

2. Mehl mit Haferflocken, Zucker sowie Salz vermischen, dann die Butter hinzugeben und vermischen bis Streusel in der gewünschten Größe entstanden sind.

3. Zwetschgen in die Auflaufform geben, die Streusel darüber und für 15-20 Minuten backen, bis die Streusel gebräunt sind.

Tipp: Heiss geniessen, entweder pur oder mit dicker Vanillesauce oder Vanilleeis (oder Rumrosineneis)

Teile diesen Beitrag

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein