Kürbisspalten geröstet

Die Blätter färben sich rot und gelb, Frau darf mit fleissigen, typischen schwäbischen Schulkinder um die letzten Kastanien kämpfen, und am Strassenrand stehen die alten Heuwägen mit Kürbis & co.
Was bis vor 2 Jahren hier in der Gegend noch Seltenheitswert hatte, aber immer mehr schwenken auf den Anbau von Kürbis um – hoffentlich auch mein „Privat Gemüseversorger“ ;)

Jahrelang mochte ich Kürbis nicht, seitdem ein Versuch als Teenager mit Kürbis zu kochen extrem schief lief. Aber bekanntlich hat jeder eine 2. Chance verdient, und somit wird seit ein paar Jahren mal mehr oder weniger fleissig Kürbis verwendet. 2010 stand er kaum auf dem Tisch – 2011 durften schon ein paar dran glauben.

Am liebsten Hokkaido (ja, ich bin faul), und 2011 muss dieser eindeutig aus dem Backofen kommen (faul²). Schnell, wenig Geschirr zum spülen, und vielseitig weiterverwendbar. Ideen dafür folgen -heute erstmal das Grundrezept.

2011 09 04_1297
(und man merkt, kein Licht in der Küche vorhanden dank Herbstwetter)

geröstete Kürbisspalten oder Kürbis aus dem Ofen

1 Hokkaido
1 El. Öl (leicht nussig passt am besten)
Meersalz

Gewürz nach belieben (und Abhängig von der weiteren verwendung) hier: Jambalaya

1. Backofen auf 200°C Ober – und Unterhitze vorheizen. Backblech mit Alufolie auskleiden.

2. Kürbis vierteln, die Kerne entfernen. In dünne Scheiben schneiden, in eine Schüsseln geben. Mit dem Öl sowie Meersalz und Gewürzen mischen. Auf der Alufolie verteilen.

3. Je nach dicke der Scheiben zwischen 10 und 30 min. im Ofen lassen, öfters die Festigkeit testen, der Kürbis ist sehr schnell zu weich.

Tipp: Die sonst für die Cajun Küche verwendete Gewürzmischung Jambalaya passt m.M. nach perfekt zu Kürbis.

2 Kommentare

  1. Hallihallo Tina,

    ich habe eine kleine, große Bitte.
    Und zwar habe ich bei der Social Media Ralley mitgemacht und bin dort im Powerfrauen Voting unter die Top5 gekommen. Zu gewinnen gibt es eine Reise nach Berlin, bei der ich mich bei meinen Mädels mal bedanken mag, dass Sie immer für mich da sind und mir in jeder Situation beistehen.
    Dafür brauch ich logischerweise viele Stimmen. Von daher wäre es lieb, wenn du vll. auf http://www.social-media-rallye.de/2011/09/power-top-5 gehst und dort für „Petra“ stimmst.

    Ich weiß, dass ist vll. ne doofe Idee hier nachzufragen, und es ist definitv nicht meine Art quasi zu betteln. Aber ich mag halt für meine Mädels gewinnen!!

    (Falls Du dich fragst wie ich auf dich komme – ich frage, ungelogen oder geschleimt, einfach meine gesamte Lieblingsblogroll ab… )

    Liebe Grüße

    Petra

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein