Erdbeer-Lemon Curd Torte

Insgeheim denke ich mir, dass Kollegen nur deshalb sich über jeden Geburtstag freuen – weil es dann wieder was für den süssen Zahn gibt. Nachdem dieses Mal gefühlterweise die Erdbeerzeit früher als sonst anfing, gab es endlich die langersehnte Erdbeertorte (sowie Brownies…dazu mehr nächste Woche) .

IMG_1994_bearbeitet-1

Irgendwann hatte meine Mama letztes Jahr eine klassische Käsesahne mit Erdbeeren gepimt – das Rezept fand sich sogar in dem von ihr erstellten Rezeptbuch. Nur das ich beim backen feststellte – Eierlikör? Fehlanzeige. Kurz mit dem Fahrrad – Auto zum Supermarkt düsen? Auf selbermachen hatte ich in dem Moment, immerhin hatte ich Biskuit und Brownies bereits gebacken, keine Lust. Aber im Kühlschrank stand noch ein kleines Glas Lemon Curd – müsste doch auch gehen? Ging perfekt, der leichte Geschmack nach Zitrone war die perfekte Ergänzung, nicht zu süss, schön erfrischend.

Noch schnell um 6 Uhr morgens fotografiert, ich ahnte bereist das ich mit viel Glück (und auch nur weil schon um 7.30 Uhr reserviert) ein Stück davon bekommen würde.

IMG_1975_bearbeitet-2

Erdbeer Lemon Curd Torte

Zutaten:

Schokoladenbiskuit aus 3 Eiern

750 g Erdbeeren
500 g Magerquark
150 g Joghurt 3,8%
250 g Mascarpone
80 g Vanillezucker
20 g Zucker
1/2 Bio-Zitrone (Saft und Abrieb hiervon)
180 ml Lemon Curd
10 Blatt Gelantine
400 ml Schlagsahne

100 g Schlagsahne
6 Erdbeeren

Zubereitung:

  • Den ausgekühlten Biskuit auf eine Tortenplatte legen, einen hohen Tortenring darum befestigen. Gelantine für mindestens 10 min. im kalten Wasser einweichen. Erdbeeren waschen, putzen und halbieren. Eng aneinander kreisförmig (mit 2 cm Abstand zum Rand) auf den Boden legen bis dieser komplett belegt ist.
  • In der Zwischenzeit Schlagsahne steif schlagen. Dann den Magerquark, Mascarpone, Joghurt, Zucker, Zitronensaft, Zitronenabrief und Lemon Curd kurz verrühren (nicht schaumig)
  • Die Gelantine leicht auspressen, mit 2 -3 El. Wasser in einem Topf auf kleinster Stufe (oder Mikrowelle) auflösen, löffelweise die Quarkmasse hinzugeben und gut verrühren. Wenn ca. 1/3 der Masse untergerührt wurde, zur restlichen Quarkmasse geben und unterziehen. Kurz zur Seite stellen, wenn die Masse anfängt fest zu werden, vorsichtig die geschlagene Sahne unterheben.
  •  Mit einem Löffel die Masse erst am Rand, dann auf die Erdbeeren geben, auf Luftlöcher achten. Die restliche Masse einfüllen. Glatt streichen. Für mindestens 5 Stunden, am besten über Nacht kaltstellen.
  • Erdbeeren zur Deko waschen, halbieren. Sahne steif schlagen, den Rand der Torte damit bestreichen. Erst dann die Erdbeeren zur Deko auf die Torte setzen.
Teile diesen Beitrag

9 Kommentare

  1. Die Torte sieht sehr lecker aus. Kuchen bzw Torten, die Erdbeeren enthalten sind schon was leckeres. Ich hab gestern auch erst einen Erdbeer-Schoko-Kuchen gemacht. Hoffentlich dauert die Erdbeerzeit noch lange ;-)

  2. Mit Lemon Curd ist das die perfekte Torte für meinen Papa! Blöderweise hat der erst im November Geburtstags. :-( Meinst du, da passt auch anderes Obst?

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Charlotte

    • Sehr gut könnte ich es mir mit einer Schicht Himbeerpüree on Top anstelle der Erdbeerne auf dem Boden vorstellen. Ich bin gespannt!

  3. Wie schön, noch eine Verwendungsmöglichkeit für meinen Lemon Curd! Fürs Bisquitbacken hab ich allerdings meist keine Geduld, ich mach für solche Quark-Sahne-Kuchen einen Boden aus Zwiebackbröseln und Nutella – kann man auch besser auf Singleportionen anpassen.

    Danke für die Idee!

    • Und mich könnte man mit der Kombi Zwiebackbrösel und & co. jagen..zum Glück sind die Geschmäcker verschieden

  4. Die Torte schaut mal richtig lecker aus! Über ein glutenfreies Schokoladenbiskuit-Rezept für die Torte würden wir uns sehr freuen!! Es grüßt

    Glutenfrei Backen

Comments are closed.