Kokosmilch Risotto

Beim samstaglichen Einkaufsbummel durch den lokalen Supermarkt (irgendwann schaffe ich es auch mal, den auf den Wochenmarkt in der Nachbarstadt auszudehnen) ist mir mit leichtem erstaunen aufgefallen, wieviele Beeren es Ende August noch im Angebot gibt. Ob das die Erdbeere, immerhin läutet sie die Beerensaison im Mai ein, oder über Himbeer hin zu Brombeere & co war. Irgendwie erinnerte ich mich früher daran, dass spätstens Anfang August die Erdbeeren aus dem Sortiment verschwunden waren – oder täuscht mich da meine Erinnerung?

IMG_2105_bearbeitet-1
Egal, ein Grund das bereits im Juni gekochte Kokosmilch Risotto doch noch in 2012 zu verbloggen, wenn es aktuell noch Erdbeeren gibt ;)

Ob sich der Luxus des verwendeten Risottoreises wirklich lohnt, muss jeder selber entscheiden. Ich muss gestehen, dass ich mir etwas mehr davon erhofft hatte – Milchreis mit Kokosmilch schmeckt mir persönlich fast genauso gut.

IMG_2103

Kokosmilch Risotto

Zutaten:
350 ml Milch
350 ml Kokosmilch
200 g Risottoreis ( Arborio)
7 Kardamonkapseln grün
2 Stangen Zimt
4 Tibetische Pfefferkörner
6 Nelken
2 Tl. Butter
Rohrzucker nach Geschmack

Zubereitung

1. Kardamonkapseln mit einem Mörser (oder Topfboden) leicht öffnen, gemeinsam mit zerbrochenen Zimtstangen, Pfefferkörner und Nelken in einen einmal Teefilter füllen, zubinden. Milch und Kokosmilch mit dem Gewürzbeutel zum kochen bringen, 10 min. auf kleinster Flamme köcheln lassen.

2. In einem weiteren Topf Butter zum schmelzen bringen, den Reis hinzugeben und 1-2 min. unter rühren dünsten. Nun soviel heisse Milch hinzugeben, dass der Reis bedeckt ist, auf mittlerer Stufe unter gelegentlichem Rühren ziehen lassen. Wenn die Milch fast aufgesogen wurde, erneut soviel Milch hinzugeben bis der Reis bedeckt ist, und weiter wie oben verfahren. So oft wiederhole bis der Reis nach 30-35 min. gar ist.

Tipp: Mit frischem Obst oder Kompott servieren, je nach Geschmack mit Zucker vor dem Servieren bestreuuen.

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein