Tarte: Kirschen mit Marzipan

Es ist vielleicht schon aufgefallen, der Backofen ist recht oft im Einsatz den ich backe sehr gerne. Also auf jeden Fall während drei von vier Jahreszeiten. An heißen Sommertagen lässt mich schon die Idee den Backofen zum aufheizen kurz vor Beginn der Backzeit die Schweißtropfen den Nacken herunter laufen. In einer Dachwohnung, in perfekter Südhanglage, ist jede Wärmequelle die während des Tages die Innentemperatur erhöht, eine Qual.

Tarte- Kirschen mit Marzipan

In Ausnahmefällen wird der Backofen trotzdem angestellt, dies ist so einer. Knusprige Tarte Kirschen mit Marzipan.

Egal ob mit Sauerkirschen oder Herzkirschen, ob mit oder ohne Stein, in jedem Fall lagen nach kurzer Zeit nur noch Krümmel auf der Tortenplatte. Zwischenzeitlich stelle ich den Mürbteig in größerer Menge her und friere ihn gleich Portionsweise ein, so ist recht rasch entweder ganz spät abends oder morgens für Kuchennachschub gesorgt. Gleichzeitig werden die Obstvorräte elegant entsorgt, den egal ob Stachelbeeren, Kirschen oder Aprikosen – als Grundrezept eignet es sich wunderbar.

Und mein Rezept für Clara’s Aufruf „Ich backs mir“. Ein Sommerkuchen sollte es diese Mal sein, und ganz ehrlich wenn ich die Augen schließe, auf dem Balkon den Wind durch den großen Baum rauschen höre könnte man es für Meererauschen halten – dazu der Duft der frischgebackenen Tarte und ich könnte in Südfrankreich sein.

Tarte Kirschen mit Marzipan

Tarte: Kirschen mit Marzipan
Write a review
Print
Ingredients
  1. Mürbteig (für 4 Tarte’s a la 15cm)
  2. 250 g Mehl, Typ 405
  3. 1 Ei (Klasse M)
  4. 100 g Butter
  5. 75 g Puderzucker
  6. 1 Prise Salz
  7. Für den Belag (kleine 15er Tarte)
  8. 1 El. gemahlene Mandeln
  9. 200 g Kirschen
  10. 1 El. Puderzucker
  11. 40 g Marzipan, fein gehobelt
  12. 1 Tl. Zitronensaft
Instructions
  1. Am Vorabend die Kirschen waschen, den Stiel entfernen, entsteinen und gemeinsam mit dem Puderzucker, Zitronensaft und dem gehobelten Marzipan vermischen. In einer Schüssel zugedeckt über Nacht ziehen lassen.
  2. Aus Mehl, Butter, Ei, Salz und Puderzucker einen Mürbteig herstellen, für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen (oder falls nur eine kleine Tarte gebacken werden soll, Rest einfrieren)
  3. Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Ein Backbleck mit Backblech auslegen.
  4. Mürbteig für die gewünschte Größe der Tarte plus 5cm zum einklappen zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie ausrollen. Vorsichtig auf das Backblech legen. Mit den gemahlenen Mandeln bestreuen. Und mittig die Sauerkirschen dicht aneinander legen (ein paar übrig lassen). Den Rand umschlagen, die restlichen Sauerkirschen on top legen.
  5. Für 35-40 Minuten backen. Zum Servieren mit etwas Puderzucker bestreuen.
Reiseblog Foodblog Lunch For One https://www.lunchforone.de/blog/

2 Kommentare

  1. hmmmm, sieht die gut aus. Ich mag Tartes unheimlich gern, weil die so schnell gemacht sind. das Rezept hier merke ich mir auf jeden Fall vor!

  2. mmmh, das klingt nach einem herrlichen Sommertarte-Rezept mit All-time-Favourite-Potential! Das werde ich auf jeden Fall einmal ausprobieren! Vielen Dank für die wunderbare Inspiration und eine schöne Woche dir! Liebe Grüße, Theresa

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein