Walnuss Paprika Aufstrich

Walnuss Paprika Aufstrich – vegetarische Alternative

Irgendwie ist bei mir die gute alte Brotzeit in den letzten Jahren verloren gegangen. Abends mit Brot, Butter und Wurst sowie Käse gevespert? Oder ein belegtes Brot als Mittagspausenverpflegung ins Büro mitgenommen? Fehlanzeige.

Vermutlich liegt es daran das ich den Wurstkonsum, wenn man vom Schwarzwälder Schinken über die italienische und spanische Versionen absieht, fast nahezu eingestellt habe und bei Käse lieber die am Stück Variante von festen Käsearten bevorzuge. Aber so ein gutes Stück Brot mit Aufstrich hat schon was.

Walnuss Paprika AufstrichUmso begeisterter war ich, als Heiko bei einem Backworkshop rund um Walnüsse, zum Abschluss bei einer kleinen Brotzeit den Walnuss Paprika Aufstrich auftischte. Dazu ein Stück Brot und man kann entweder tunken, dippen oder klassisch aufs Brot schmieren.

Die Brotzeit hätten wir uns eigentlich auch wirklich verdient, immerhin standen wir bei rund 30°C in der heißen Küche in der Stuttgarter Mitte und trugen einen kleinen Bloggerwettbewerb aus.

Und wer jetzt dachte es wurde süss gebacken, Fehlanzeige. Thema war das herzhafte Backen mit Walnüssen und ich muss gestehen, die Rezeptideen vielen dann doch nicht ganz so leicht. Schliesslich endeten die drei Teams bei einem orientalischen Gewürzstrudel (mit gerösteten Walnüssen), zweifacher Pizza sowie meinem persönlichen Favoriten Pizzateig mit Creme Fraiche, Birnen und karamellisierten Walnüssen.

Walnuss Paprika AufstrichDer Aufstrich wurde am nächsten Tag von mir gleich ausprobiert und landete in meiner Lunchbox – wenn es mal schneller gehen muss, perfekt!

Walnuss Paprika Aufstrich
 
Author:
Zutaten:
  • 500 g Spitzpaprika
  • 200 g Walnüsse (bereits geknackt)
  • 30 ml gutes Olivenöl
  • Meersalz, Chiliöl
  • Abrieb einer halben Bio-Zitrone
  • 1 Granatapfel
Zubereitung:
  1. Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen. Den Spitzpaprika waschen, trockentupfen und auf einem Backblech für ca. 10-15 Minuten rösten, bis sich die Paprikahaut stellenweise schwarz verfärbt. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  2. Paprika halbieren und den Strunk sowie Kerne entfernen, grob zerkleinern.
  3. Gemeinsam mit den Walnüssen, Olivenöl, Meersalz, Chiliöl in ein Mixbehältnis geben und fein pürieren bis eine homogene Masse entsteht. Mit Meersalz abschmecken und zum Schluss den Zitronenabrieb unterrühren.
  4. Zum Servieren mit frischen Grantapfelkernen servieren.

Hinweis:

Die Teilnahme an dem Backworkshop mit Heiko Antoniewicz erfolgte auf Einladung der kalifornischen Walnüsse.

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein

Rate this recipe: