Fruchtige Granola {Werbung}

Fruchtige Granola – Sommer in der Müslischale

Es dürfte sich zwischenzeitlich herumgesprochen haben, dass man mich mit Porridge, Müsli oder Granola für fast alles begeistern kann. Vier Wochen durch Indien, mit täglichem Chicken Tikka Masala & Samosa, habe ich vermutlich nur Dank der morgendlichen Porridge Portion mit frischen Bananen überstanden.

Fruchtige GranolaMitte Februar hat mich allerdings der Winter Blues erfasst, seit Wochen wechsle ich zwischen Bananen, Äpfeln, Birnen als Topping. Der einzige Lichtblick etwas rotes dank Grantapfel. Den frischen Beeren im Supermarkt weiche ich standhaft aus – in meinen Einkaufskorb wandern sie aktuell noch lange nicht.

Also muss Abwechslung her, nicht nur fürs Frühstück sondern auch ab und zu als Notfall Mittagessen im Büro. Diese Tage wo ich entweder den Salat im Kühlschrank vergessen habe, ich mich am Kantinenplan verlesen habe oder einfach die Zeit für eine ausführliche Mittagspause (sollte mein Chef mitlesen bitte ignorieren) nicht reicht.

Fruchtige GranolaKnusprige Granola geht bekanntlich immer, also steht im Büro für die Notfälle ein kleines Twist Off Glas, Joghurt und Obst ist sowieso immer dabei. Oder gleich als Frühstück, geschichtet im Glas als „Granola to go“? Alles in den letzten Wochen ausprobiert, und für den dringend benötigte Nachschub wurde heute gesorgt.

Fruchtige GranolaNutze ich in den letzten Granola Rezepten noch Ahornsiurp als „Klebemittel“ wanderte dieses Mal der neue Pfirsichsaft von Granini (mit Steviaanteil) in die Granola und sorgte nicht nur für die Süsse sondern auch für einen Hauch Sommerfeeling. Pfirsiche, das schmeckt für mich nach Urlaub, Sonne, Meer.

Falls ihr die neuen Sorten Pfirsich, Banane bzw. Mulitivitamin einmal kostenlos testen möchtet, schaut am besten hier vorbei.

Fruchtige Granola {Anzeige}
 
Author:
Zutaten:
  • 300 g Haferflocken (kernig)
  • 150 g Dinkelflocken (kernig)
  • 20 g Chiasamen
  • 50 g Amaranth (gepufft)
  • 50 g Quinoa (gepufft)
  • 50 g Kokosnussflocken
  • 30 ml Kokosnussöl
  • 150 ml Pfirsichsaft z.B. von Granini Fruchtig & leicht
  • ½ Tl. Meersalz
Zubereitung:
  1. Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen und ein Bachblech mit Backpapier auslegen.
  2. In einer großen Schüssel die Haferflocken mit den Dinkelflocken, Amaranth, Quinoa, Kokosnussflocken sowie Chiasamen gut vermischen.
  3. In einem kleinen Topf das Kokosnussöl schmelzen, den Pfirsichsaft hinzugeben und leicht einreduzieren lassen. Anschliessend über die Flockenmischung gießen und so lange vermischen bis eine krümelige Masse entstanden ist. Wichtig dabei ist, dass alle Flocken mit dem Pfirsichsaft in Berührung gekommen sind.
  4. Die Masse auf einem Backblech verteilen und für rund 20-25 Minuten backen, dabei alle 10 Minuten wenden. Wenn der Bräunungsgrad passt, das Blech aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen. Luftdicht aufbewahren.

 
Hinweis:
Dieser Artikel entstand im Auftrag von Granini, es handelt sich hierbei um eine Anzeige.  
Teile diesen Beitrag