Prince Edward County – eine kulinarische Oase

Prince Edward County – eine kulinarische Oase

Nur 2,5 Stunden trennen die kanadische Hauptstadt Ottawa von der Halbinsel Prince Edward, einem Paradise für jeden der eine Auszeit vom Trubel der Stadt sucht oder auf einer Rundreise für ein paar Tage einen Gang herunter schalten möchte.

Landschaftlich umgeben vom Lake Ontario, ein Paradise für Segler, aber auch Naturliebhaber kommen dank Wäldern und Sanddünen voll auf ihre Kosten. Vor allem ist Prince Edward County aber ein kulinarisches Highlight – von der Destillerie über Weingüter bis Cidre und wunderbaren Restaurants ist hier für jeden etwas dabei. 

Persönlich liebe ich ja Cidre – und bei der The County Cidre Company komme ich voll und ganz auf meine Kosten. Nicht nur diverse Sorten Cidre sind im Angebot, sondern auch ein „Ice Cidre“ – der wie der klassische Eiswein hergestellt wird- ist im Angebot. Dazu ein toller Ausblick eine kleine Küchencrew sorgt rund um einen Smoker für ein passendes kulinarisches Angebot zum Cidre. 

Die Lighthall Vineyards sind für mich das beste Beispiel für das kulinarische Angebot auf der Halbinsel. Glenn, der jahrelang als Apotheker in Picton arbeitet und sich in der raren Freizeit neben Job und Familie der Weinherstellung kümmerte. Und sich dann vor einigen Jahren dazu entschloss den großen Schritt von der Freizeitbeschäftigung zum Vollzeitjob im eigenen Weingut zu wagen. Nicht nur das, neben dem alleinigen Betrieb im Weingut stellt er auch noch den passenden Käse zum Wein her. 

Wer einen herrlichen Tasting Room, passendes Wine & Food Pairing sucht, ist hier zwar falsch, aber Glenn ist authentisch, liebt seinen Wein und seine Arbeit und sorgt für eine der besten Weinverkostungen auf Prince Edward. Und der Wein kann sich sehen lassen – der Käse war leider ebenso wie der Pinot Noir bereits ausverkauft. Auf ein nächstes Mal!

Karlo Estate mit einer traumhaft umgebauten typisch kanadischen Scheune spezialisiert sich auf ein reines veganer Angebot – von der Weinflasche bis zum passenden Foodpairing. Bei schönem Wetter lädt zudem der Weinberg mit der traumhaften Steinbrücke für ein Picknick ein – einfach den eigenen Picknick Korb & Decken mitbringen, eine Flasche Wein im Testing Room kaufen und mit Gläsern ab ins Freie.

Modern und mit einem stärkeren Fokus auf das Tasting Erlebnis zeigt sich Rosehall Run, dazu findet sich ab und zu ein Foodtruck zur Lunch Zeit vor dem Weingut ein, oder man deckt sich mit Köstlichkeiten der Umgebung ein. 

Natürlich wird auf der Insel auch gebrannt – feinster Whiskey, Gin und Wodka findet sich und natürlich auch etwas mit Ahornsirup – im Whiskeyfass gereift. Aber Achtung vor den freilaufenden Truthähnen. 

Zwischen dem Sekt, Cidre und Wein bleibt natürlich auch noch etwas Zeit zum einkaufen. Ob bei den Aussteigern Joaquim & Amore in ihrem kleinen Country Store oder im großen The Local Store, die verschiedene lokale Lebensmittel im Angebot haben u.a. natürlich auch Maple Sirup und frisch gebackene Butter Tarts. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer eher auf der Suche nach frischem Obst & Gemüse ist, wird bei Vicki’s Veggies oder Hagerman Farms fündig. Die besten Butter Parts findet man dagegen bei Schroedter’s Farm Market, bei dem gerne auch frisches Brot eingekauft wird. Und zu selbstgerechter Eiscreme kann man bekanntlich auch nie nein sagen, oder? 

Und dazwischen bleibt ausgiebig Zeit die Halbinsel zu erkunden, ob beim Sonnenuntergang am Lake Ontario oder bei der Fahrt durch die verschlungenen Strassen. 

Oder für die bezaubernden kleinen Dörfchen, die sich wild über Prince Edward County verteilen, mit den so typischen Hausfronten mit Schaukelstühle und Kissen. 

Sehenswürdigkeiten: 

  • Museen: Ameliasburgh Heritage Village, Macaulay Heritage Park, Mariners Park Museum, Rose House Museum, Welington Heritage Museum
  • Strände: Sandbanks Provincal Park mit traumhaften Sanddünen die bis zu 60 Meter hoch werden können und dazu passenden Sandstränden; North Beach auch perfekt für Sonnenuntergang am Strand; Rotary Public Beach mit Promenade in Wellington
  • Birdhouse City: Vogelhäuser nach bekannten Gebäuden aus Kanada und der Welt
  • Lake on the Mountain: Toller Ausblick auf Bay of Quinte
  • Mustang’s Drive Inn Cinema: wie zu alten Zeiten

Übernachten:

  • Angeline’s Inn bietet u.a. Zimmer direkt im alten Herrenhaus jedoch nicht direkt am Wasser
  • Drake Devonshire Inn mit traumhaften Blick über den See
  • Merill Inn direkt in der größten Stadt der Halbinsel in einem historischen Gebäude
  • Twin Birch Suite & Cottage auch mit direkter Lage am Wasser
  • Away in the County mit künstlerischem Flair mit tollem Frühstück u.a. auch Picnickkörbe
  • The Miller’s House and Breakfast – ein B&B wie aus dem Bilderbuch

Kulinarisches:

  • Country Cider Company mit Verkostung sowie Restaurant mit Seeblick
  • The Inn Restaurant & The Miller House jeweils mit Seeblick
  • Slickers Country Ice Cream für hausgemachte Eiscreme
  • Agrarian Bistro & Speakeasy für farm to table Küche
  • The Drake Devonshire Inn direkt am Strand

Shopping:

  • Books & Company für neue und gebrauchte Bücher (Picton)
  • Zest Kitchen mit allem rund um die Küche (Picton)
  • The Local Store bietet Lebensmittel von verschiedenen lokalen Herstellern
  • Vicki’s Veggie mit einer Vielzahl von alten Tomatensorten (nähe Waupoos)
  • Kokito für eine Mischung aus Stoffen, Kunst und Accessoires (Bloomfield)
  • The Black Licorice Tree Studio & BB für Porzellan (Richtung Sandbanks)
  • Honey Pie Hives & Herbals diverse Honig und Teeprodukte

Hinweis:

Meine Reise nach Ontario erfolgte mit freundlicher Unterstützung von Tourism Ontario. Auf den Umfang, Inhalt und Art der Berichterstattung wurde dabei keinerlei Einfluss genommen. 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein