Green Curry mit Huhn

Eines meiner Lieblings-„fast food“ gerichte, da es einfach unheimlich schnell ohne grossen Zeitaufwand geht.

Und hier gönne ich mir eine fertige Green Cury Paste – zwar habe ich auch alle Zutaten daheim um diese selber zu machen, aber so ganz schnell kurz nach der Arbeit ist mir die Variante lieber.

Allerdings muss ich gestehen das ich bislang noch keine richtig leckere Green Curry Paste in Deutschland entdeckt habe, daher wird diese immer auf „vorrat“ bei Whole Foods in England eingekauft.

Green Curry a la Tina

2 Eßl. Green Curry Paste
200 g Hühnerbrust
1 Dose Kokosmilch
1 Zucchini
1 grüne Paprika
200g Bohnen oder Zuckerschoten
Koriander (frisch)
Duft oder Jasminreis

Die Hühnerbrust in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.
Zucchini, Paprika und Bohnen waschen, in „mundgerechte“ Stücke schneiden.

Eine größere Pfanne (WOK Style) erhitzen, die Green Cury Paste hinzugeben, kurz aufkochen lassen. Die Hühnerbrust hinzugeben, mit der Paste verrühren – mit Kokosmilch ablöschen.
Das Gemüse hinzugebe und solange bei kleinerer Hitze köcheln lassen bis alles gar ist (dauer ca. 15 min)

Zeitgleich den Reis kochen.

Je nach Geschmack noch frischen Koriander auf das fertige Green Curry geben!

Tipp: Schmeckt auch am Tag danach aufgewärmt in der Mikrowelle noch lecker.

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein