Gefüllte Paprika mal anders

Wer kennt sie nicht- eines der klassichen Hausmantskostgerichte in Deutschland, die gefüllte Paprika.
Die natürlich nie alleine kommt, sondern mit samt dem Drama der Zubereitung (so ging es auf jeden Fall meiner Oma und Mama), das grundsätzlich mit nicht-blogfähigen Flüchen begleitet wurde. Meistens sobald es ans anbraten ging, so ne ganze Paprika hat (gotttseidank) kein Standartmass.

Ich liebte das Gericht, aber für eine Person fand ich den Aufwand einfach zu gross, und trotzdem das ich quasi ein WMF-Kind bin, besitze ich keinen sico (=Schnellkochtopf), was das ganze nochmal erschwert hatte. Aber zum Glück fand ich irgendwann auf der Homepage von Jamie Oliver die Blogs, und dort den Eintrag von Allora Andiamo, die über eine italienische Version von gefüllten Paprika bloggte.

Leicht abgewandelt wird es gerne mitterweile auf Vorrat vorbereitet, des es eignet sich perfekt zum eingefrieren und somit für das schnelle Büro-lunch, oder abends die Lust zum kochen fehlt.

Gefüllte Paprika mal anders

Gefüllte Paprika mal anders
für 4 Portionen

4 mittelgrosse rote Paprikas
300g Hackfleisch
1 Zwiebel
2 Koblauchzehen
2 El Tomatenmark
Schuss Rotwein
1 Dose gehackte Tomaten
75g Parmesan
Büffelmozzarella
75g Parmesan
Salz, Pfeffer, Zweig Rosmarin, Thymian, Oregano sowie Basilikum
Olivenöl

Die Paprika mittig (=durch den Strunk) halbieren, nur die Kerne entfernen. Innen und aussen waschen, trockentupfen, von beiden Seiten salzen und Pfeffern.
Zwiebeln und Knoblauch fein schneiden, in einer mittelgrossen Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln leicht andünsten. Den Knoblauch sowie das Tomatenmark hinzugeben, leicht anrösten lassen. Das Hackfleisch hinzugeben und bei mittlerer Hitze rundrum anbraten, es sollte anschliessend eine leicht krümmelige Konsistenz haben. Mit dem Rotwein abschlösen, gehackte Tomaten hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen, die gehackten Gewürze (bis auf Basilikum) hinzugeben und ca. 15 min. auf leichter Flamme köcheln lassen, gelegentlich umrühren.
Parmesan in der Zwischenzeit reiben, den Mozarella in Scheiben schneiden (ca. 12 Stück) und einen Ofenfeste Form mit etwas Olivenöl fetten, den Backofen auf 200°C vorheizen.
Pfanne vom Herd nehmen, den Parmesan und Basilikum unterrühren. Nun die Paprikahälften mit der Masse füllen, in die Form setzen. Mit Alufolie die Form abdecken und ca. 30 min. backen, dann die Alufolie abnehmen, damit der Mozzarella eine leichte Farbe bekommt.

Tipp: Mit Reis, ebly oder bulgur servieren.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein