Lieblingsplätze: Le Pain Quotidien (London)

Wie die Zeit vergeht, gestern noch Winter heute haben wir bereits den 2. offiziellen Frühlingstag. Und wollte ich eigentlich nicht auch noch den ein oder anderen Bericht über London verbloggen? Bevor der nächste Trip im Sommer ansteht ;)

Zwar zieht es mich immer wieder in die Stadt an der Themse, aber sonst bin ich eher kein Gewohnheitstier. Weder was Kochen noch Backen angeht, oder sonst so – bis auf London eben. Dazu gehört auch das ich Restaurantketten oder Kaffeeketten jeder Art meide (was damit zusammen hängt das keinen einzigen Coffeeshop in unserer Stadt gibt – vermutlich der Grund warum ich weiterhin lieber Tee trinke).

Die Ausnahme dürfte die Back & Restaurantkette Le Pain Quotidien darstellen. Versteckt, liegt eine Filiale in Kensington direkt neben Whole Foods, ganz unscheinbar. Aber kaum öffnet man die Tür, weht einem der Duft nach frischem Brot um die Nase, gemischt mit Kaffee. Studenten (oder solche die wie diese aussehen) sitzen über ihren Laptops (gratis Wlan), die grosse Tasse ohne Henkel Cappuccino, Latte oder Chai Tea neben ihnen. Manchmal der Brotkorb, die Frühstücksbretter und die grossen Marmeladegläser – um 15 Uhr.

Rustikal, schlicht, einfach, organic ist das Motto. Neben Frühstück wird auch Lunch und Dinner (oder Tea wie mancher Engländer zu sagen pflegt) angeboten. Eine aktuelle Tageskarte sowie eine kleinere feste Karte, neben Sandwichs, belegten Broten, Salaten (ein Traum im Sommer), und kleinen warmen Gerichten stehen auch tolle Suppen auf dieser. Mit genialem Brot!

Le Pain Quotidien
Tartines mit Roastbeef & getrockneten Tomaten & Salat – 8,95 GBP

Und der Karamellaufstrich. Ein Traum (wie war das nochmal – 5 Monate bis der Flieger nach London abhebt? Viel zu lange)

Nun bin ich nicht die einzige die es entdeckt hat, am Sonntag ist es fast unmöglich noch ein Plätzchen zu finden. Solltet ihr aber in der Nähe sein, schonmal wegen Whole Foods lohnt sich die Tube Fahrt zur High Street Kensington, dann kann ich euch nur dazu raten für einen Latte oder ähnlichem vorbeizuschauen.

Preischeck: Grosser Cappuccino (Bio) 2,40 GBP
Location: 9 Young Street, Kensington, London
weitere Filialen: 140 verstreut around the world z.B. England, Schweiz, Deutschland, Japan, Russland……
Web: http://www.lepainquotidien.co.uk

Teile diesen Beitrag

6 Kommentare

  1. Freut mich zu lesen, daß Le Pain Quotidien auch in Kensington eine schöne Filiale hat. Habe mich gerne an die Besuche in Notting Hill erinnert. Wie Du es beschreibst, habe ich es damals auch empfunden.

    Mit dieser Vorfreude war ich auch einmal in der Niederlassung in München. Das typische „Feeling“ kam da bei mir nicht auf.

    Vielleicht gibt es auch bei Le Pain Quotidien nationale Unterschiede.

    • jeder Versuch die Frankfurter Filiale aufzusuchen ist bislang entweder an Flugverspätungen oder Flugstreichungen gescheitert, wie es aussieht habe ich dann aber nicht viel verpasst, wenn die Münchner Filiale nicht sooo das wahre ist.

  2. die gibt’s doch mittlerweile überall, ich glaube sogar in München, oer? Ansonsten in ganz Belgen, NY, in Paris etc…..Haben auch ein Kochbuch herausgebracht. Und falls Du willst, kannst Du sogar ein franchising aufmachen….

    Ich finde, dass die qualitativ nicht mehr so gut sind wie früher, vor 15 Jahren, na ja, die haben sich halt für Masse entschieden…..

    • in München vielleicht, aber ich wohne doch im „schwäbischen Nirvana“ ;)
      Für uns immer gerne eine nette Anlaufstelle fürs Frühstücken bzw. für einen späten Snack kurz vor dem Rückflug von London, dafür passt auch das Preis-Leistungsverhältnis, oder nach ein paar Tagen London freut man sich über jedes „fast richtige Brot“ ;)

      Sonst hast du natürlich recht, ein weiterer Franchise Partner, denke da kommt es auch auf die jeweilige Filiale an.

    • In Düsseldorf gibt es die auch, aber ich bin auch nicht so begeistert, wie ich es gehofft hatte. Das Brot ist sehr gut, aber auch recht teuer (ca. 10€/Kilo…). Ich finde das Essen allgemein ein Tick zu teuer, für was das ist, und die für mich bessere Optionen (halbe Tartine + Süppchen) haben sie anscheinend gestrichen. Mit Bio werben sie hier nicht, oder wenn sie es machen, habe ich es übersehen, was mich ziemlich wundert…

      • Denke bei uns fällt der Faktor „leckers Brot“ als Zugpferd einfach weg, den hier gibt es eine recht grosse Auswahl an gutem Brot.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein