Spargelsalat, fruchtig

Lange Zeit konnte ich mit dem Spargelhype nur bedingt was anfangen, diese komischen Stangen die man nur zwischen Mai und Juni in der Gemüseabteilung finden kann, und um die scheinbar nur in Deutschland so ein Hype herrscht. Immerhin kommt man ab Mai nicht um das Thema rum, alle gefühlte 2 km steht hier eine der Blockhütten mit Spargelschild, oder einer der komischen Erdbeeren die alle diese Stangen unters Volk bringen wollen.
Nur nicht an mich, so klassisch mit der schweren sauce hollandaise, Schinken und Kartoffeln habe ich wohl oder über als Kind einmal einen schweren Fehlgriff bei der Auswahl getroffen – der Spargel war damals nämlich weitgehend holzig.

Tja, bis ich dem ganzen eine zweite Chance gab – Spargel aus dem Backofen und seitdem nicht mehr wegzudenken aus meiner Küche, auch gerne so wie hier eher ungewöhnlich, als fruchtige Resteverwertung von Spargel.

Fruchtiger Spargelsalat

Fruchtiger Spargelsalat

400g Spargel (weiss)
200g Erdbeeren
1/2 Mango
1/2 Avocado
1/2 Papaya
1 Büffelmozarella

2 El. Himbeeressig
2 El.Walnussöl
Salz, Pfeffer, Vanillemark einer halben Vanillestange

1. Spargel schälen, den holzigen Teil entfernen, die Spargelstangen in Alufolie zu einem Paket verpacken. Backofen auf 170°C vorheizen, das Spargelpaket für ca 15-25 min (je nach dicke des Spargels) im Backofen lassen. Der Spargel sollte noch bies haben, auskühlen lassen.

2. Erdbeeren, Mango, Avocado, Papaya sowie Mozarella würfeln. Aus dem Himbeeressig, Walnussöl sowie Salz und Pfeffer und dem Vanillmark ein Dressing herstellen.

3. Spargelstangen in 2,5 cm lange Stück schneiden, mit den restlichen Zutaten sowie dem Dressing vermischen. Für 30 min. ziehen lassen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein