Schokoladensauce aus 1001er Nacht

Beim Gedanke an Schokoladensauce muss ich immer an San Francisco denken. Während des ersten Urlaubs „über dem grossen Teich“ mit meinem Eltern haben wir uns irgendwie zu Ghiradelli’s verirrt – soweit ich weiss war der Abstecher gar nicht geplant. Und dann war es Liebe auf den ersten Blick – Bananensplit mit ganz viel Schokoladensauce. Wobei es da wohl eher Hot Fudge war.

Der Unterschied?
Hot Fudge wird mit Butter hergestellt, was dadurch die Haltbarkeit deutlich verkürzt. Während eine Schokoladensauce auf Wasser und Zucker basiert und somit auch eine gewisse Zeit im Kühlschrank vertragen kann. Was sich somit perfekt als Geschenk aus der Küche, und somit als Beitrag zum aktuellen Blog-Event Geschenke aus der Küche, gehostet vom Gourmet Büdchen, eignet.

Möchte man nun jemanden damit eine Freude bereiten, steigert es den Wert (den es ja sowieso schon hat, da schliesslich selbstgemacht) und den Eindruck noch deutlich mehr, wenn es auch nett verpackt ist. Wenn man dafür ein händchen hat – ich nur bedingt.
Meine „Grundzutaten“ für das verpacken von Marmeladen, Cutneys, Gepäck & co. beschränkt sich auf Packpapier, Bast, farbigen Karton, Bunte Stifte sowie einer dieser Zackenscheren. Den bislang sind in die Vier Wände von „Lunch for One“ noch kein Farbdrucker eingezogen, muss alles in Farbe sein, Schwarz-Weiss geht doch auch ;)

Klassisch zum Bananensplit (wie am Montag verbloggt), oder als Zugabe auf jeweiliges Eis, in Milch aufgelöst als Heisse Schokolade oder, mein Fave als Dip für Sesam-Salzstangen.

Schokoladensauce

Schokoladensauce aus 1001er Nacht

300ml Wasser
80g Zucker
125g Kakaopulver (kein Kaba)
1 El. Vanille-Essenz
1 Msp. gemahlener Koriander
1 Msp. gemahlene Nelken
1 Msp. gemahlener Kardamon
1 Msp. geriebene Musnatnuss
1/2 Tl. gemahlener Zimst

1. Den Zucker und Kakao im Wasser auflösen und in einem Topf zum kochen bringen. Für 2 min. auf kleiner Flamme köcheln lassen. Anschliessend die Vanilleessenz sowie die Gewürze zugeben und einmal umrühren. Sofort in eine sterille Flasche füllen.
Haltbarkeit gekühlt: 2-4 Wochen

PS: Die Zuckermenge hängt von dem verwendeten Kakao ab, hier hilft einfach kurz zu probieren ob es einem „süss“ genug ist. Die Sauce wird nachdem abkühlen dickflüssig.

Teile diesen Beitrag

2 Kommentare

  1. Bei mir ist es auch das Vanilleeis das auf Deine Schokisauce wartet. Die muss ich unbedingt nachbasteln, schließlich bin ich ein ausgezeichneter Schokojunkie.
    Lieben Dank für Deinen Beitrag, der kommt genau richtig zu Eiszeit, ein willkommendes Geschenk.
    LG
    klärchen Kompott

Comments are closed.