On tour: Whole Foods und der beste Burger in London (Kensington Part II)

Die U-Bahnstation, eigentlich Tubestation, High Street Kensington liegt direkt an der Einkaufsstrasse. Richtet man sich von hieraus rechts, landet man bei Whole Foods sowie am Kensington Palace (oder der Royal Albert Hall bzw. Hyde Park), links häufen sich die üblichen Labels aber auch Outdoorstore and Outdoorstore und irgendwann landet mann dann am Holland Park.

Und genau an der Ecke (gegenüber ist ein Waitrose) befindet sich einen Filiale von Byron’s. Beim Begriff Filiale wird es einem normalerweise schon mulmig, ob das den auch gut sein kann?

Ist es. Ohne Zweifel der beste Burger in London, wobei hier die Qualität auch von der Filiale schwankt, also doch kein Mc. Saftige Burger, das Fleisch hierfür kommt aus Schottland, medium gebraten (oder nach Wunsch), selbstgemachte Pommes (Chips) und das für vernünftiges Geld.

P1100249

Byron Hamburger
222 Kensington High Street
London
Mein Fave: Classic Burger mit Home-Made Skin Chips
Preis: 12.00 GBP

*******************************
Ganz ehrlich tippe ich darauf, dass dieser Laden dafür verantwortlich ist, warum es uns so oft nach London zieht, und dann immer noch nach Kensington.
Whole Foods, für USA Urlaub vermutlich kein unbekannter Begriff. Der in den USA 1980 gegründete Supermarkt (in Texas was für eine Überraschung) hat mittlerweile 304 Filialen, davon auch 4 in London.
Einige vermuten dahinter einen reinen Biosupermarkt, allerdings ist beim Einkaufen „Augen offenhalten“ angesagt, so manches ist auch eindeutig nicht Bio- und zur allgemeinen Überraschungen können die Preise für diese Lebensmittel auch mit Tesco & Sainsbury mithalten.

Mich zieht es immer sofort auf die linke Seite (darum stehen sie wohl auch links – die will nämlich jeder haben), Brownies! Klassische mit Schokolade, oder mit Walnüssen, meine Lielingssorte sind allerdings die Cheesecake-Brownies, nur leider wechselt auch hier täglich das Angebot – in diesem Urlaub hatte ich Pech und musste darauf verzichten. (Ein Anlass also wieder nach London zu fahren).

P1100217_bearbeitet-1

P1100218
Leicht zu übersehen, das Untergeschoss. Frisches Obst & Gemüse, Hülsenfrüchte & Reis & Körner & Nüsse können dort auch wie Kaffee nach belieben abgepackt werden, über Drogerie, Babyartikel, Milchprodukte, Getränke findet man dort alles. Auch eine sehr gute Ecke für „International Food“, u.a. meine Lieblings-Indischen-Gewürzmischungen (darüber wollte ich doch auch mal schreiben).

P1100220

P1100221

Frisches Fleisch, Fisch und Käse gibt es selbstverständlich auch – für letzteren sogar einen extra Bereich, empfindliche Nasen durften den Käse aber auch so gerochen haben.

P1100224

Leider immer mehr verbreitet, und vermutlich auch wegen dem nahen Mark & Spencers Food, ein Angebot an Mikrowellenessen sowie bereits gekochte Speisen, aber nicht nach Gramm sondern nach Größe erfolgt hier die Berechnung (schenkt sich allerdings zu Ottolenghi wenig).

Im Obergeschoss befinden sich noch diverse Selbstbedienungsrestaurants, nimmt man die rechte Treppe hoch, kommt man auch noch zu einer schönen Sitzgruppe mit bequemen Sesseln und Blick auf St. Mary Abotts. Bei schönem Wetter, für ein Picknik einkaufen, und 500 m entfernt im Kensington Garden geniessen.

P1100247

Whole Foods Market
Kensington High Street
Nicht verpassen: Brownies, Tiramisu, Backwaren allgemein, Tee, Gewürze

Teile diesen Beitrag

4 Kommentare

    • Ganz schnell ein langes Wochenende einplanen, meine Lieblingsreisezeit ist Herbst oder Frühling (Hitzewelle in London ist nogo, ausserdem zuviele Touris im Sommer)

    • Nicht ganz, aber nachdem London nicht gerade für Burger bekannt ist, und deutlich näher liegt als NY, auch sehr nett.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein