Ofengemüse mit Hüttenkäse und lauwarmer Forelle (nach Dukan)

Bisher lauerte der Feind immer erst ab Ende der Sommerferien, also so ab Mitte September, im Supermarkt. Lebkuchen, Dominosteine, Spekulatius & co. – ja ich bekenne mich schon im September die erste Packung zu kaufen, schmecken da doch irgendwie auch so gut.

Und was musste ich dann bereits im August im Drogeriemarkt finden? Lebkuchen, Spekulatius. Gut, Dominosteine noch keine – da war wohl das Schmelzrisiko bei Sommerlichen Temperaturen den Herstellern noch etwas zu hoch. Und dann kam er zurück, der Sommer, und die erschreckende Erkenntnis- der Rock sitzt eng, es zwickt, und da jetzt schon??

Gegenmassnahmen waren also gefordert, wie schon beim Gourmet Büdchen würden da nur drastische Schritte helfen- Diät. Zeitgleich häuften sich in meiner Facebook und Twitter Timeline die Nennungen von Dukan Diet, das Buch war mir bei amazon.co.uk schon öfters aufgefallen. Eiweissreiche Diät? Ich als eher Fleischverweigerer? Könnte das funktionieren?

Nach 3 Wochen kann ich bestätigen, ja es funktioniert, Kohlenhydrate werden kaum vemisst, eine neue Liebe für Hüttenkäse ist entbrannt, nur so langsam lässt der Blognachschub nach.

Daher nun ein Dukan-taugliches Rezept, schmeckt aber auch bestimmt alle nicht-dukanern ;)

2011 08 14_1216

Ofengemüse mit Hüttenkäse und Forelle

für 2 Personen

2 kleine Zucchini
2 rote Spitzpaprika
2 Zehen Knoblauch
1 Tl. Olivenöl
schwarzen Pfeffer, Fleur de Sel
Rosmarin, Thymian, Basilikum, Oregano

1 Becher Hüttenkäse
100g geräucherte Forelle
Basilikum

1. Eine ofenfeste Form mit etwas Olivenöl einfetten (oder auf ein Küchentuch geben und die Form damit ausreiben), Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen.

2. Knoblauch schälen, in dünne Scheiben schneiden. Zucchini waschen, in 3mm dicke Scheiben schneiden. Paprika waschen, entkernen, in 2 cm breite Scheiben schneiden, beides anschliessend würfeln. Knoblauch in der Form verstreuen, das Gemüse darüber geben, mit den Kräutern und Gewürzen vermischen. Je nach Ofen für 20-25 min. bei 200°C.

3. Gemüse aus dem Ofen nehmen, diesen ausschalten. Die geräucherte Forelle auf einem ofenfesten Teller für 2 min. im Ofen erwärmen. Gemüse auf tiefen Tellern anrichten, Hüttenkäse und gehackten Basilikum darüber geben. Zum Schluss ein Stück der lauwarmen Forelle.

Teile diesen Beitrag

1 Kommentar

  1. das mit dem viel Eiweiß (und das ausschließlich abends) hab ich auch ausprobiert, aber ehrlich nach 3 Tagen war mit mir nix mehr anzufangen (–>schlechte Laune). Mir gingen einfach abwechslungsreiche, sättigende Rezepte aus, in denen Fleisch oder Fisch war. Fand ich echt schwierig.

Comments are closed.