Kokos-Limetten Garnelen mit Sommersalat

Das Wetter kann einem aktuell nur leid tun, kann es (bis auf dem 3 jährigen der sich über das Regenpfützenspringen freut) doch keinem recht machen. Der eine wünscht sich den 2003er Hitzesommer zurück, der andere wäre schon über 25°C froh.

Das schlechte Wetter hat doch auch Vorteile:
– weniger Wasserverbrauch, da selbst Balkonblumen seltener gegossen werden müssen
– die Balkonbewohner nur so grünen, selbst bei braunen Daumen
– Eintopf schmeckt im Sommer mit frischen Erbsen & Bohnen viel besser
– Sonne ist sowieso im übermass schädlich für die Haut
– Unterstützung des Freibades dank Jahreskarte ohne Nutzung
– lieber im Büro frieren als bei 33°C eingehen

IMG_2237_bearbeitet-1 Kopie

Und das sind bestimmt nicht die einzigen Gründe, mit dem aktuellen Wetter halbwegs happy zu sein, und wenn nicht einfach den Sommer auf den Teller zaubern. Wie mit dem köstlich einfachen Sommersalat mit Kokos-Limetten Garnelen. Hierbei kommt der Kokosgeschmack rein von Kokosöl, welches sich auch zum braten eignet und einen dezenten Kokosgeschmack zaubert. Sobald ich es im Bio Markt finde, wandert es wieder in die Öl & Essig Schublade (die Problepackung ist bereits vollständig aufgebraucht, mein Lieblingsöl der letzten Wochen). Danke hierfür an Tropicai & Sieben & Siebzig !

Kokos-Limetten Garnelen Sommersalat
für 1 Portion

Zutaten:
5 Garnelen (ca. 200 g) ohne Kopf, Darm und Schale
1 Bio Limette
Meersalz, getrocknete Chillis (gemahlen)
Kokosöl
Salat nach belieben
1 Plattpfirsich
30 g Ziegenfrischkäse
1/2 Mini Zucchini
Dressing nach Wahl (hier: Senf, Himbeeressig, Walnussöl, Salz, Pfeffer, etwas Joghurt)

Zubereitung:

1. Garnelen mit Schale der Bio-Limette, etwas Limettensaft und je nach gewünschter schärfe mit gemahlenen Chillis vermischen. Für 2 Stunden ziehen lassen.

2. Salat, Zuchini, Pfirsich waschen, putzen. Den Salad und Pfrisch grob zerkleinern. Die Zucchini in Julinne Streifen schneiden (hier: Julienne Schäler). Alle Zutaten mit dem Dressing vermischen, Ziegenfrischkäse darüber geben.

2. Kokosnussöl in einer Pfanne erhitzen, die Garnelen hinzugeben und von jeder Seite max. 2 Minuten braten, mit Meersalz würzen. Sofort auf den Salat legen und servieren

Teile diesen Beitrag

3 Kommentare

  1. Das erste, was mir dazu eingefallen ist: sehr tropisch. :)
    Hört sich aber verdammt lecker an und wird bei nächster Gelegenheit mal ausprobiert. :)

  2. Wer sagte das neulich, Juliane vielleicht? „Es ist Sommer, egal ob man schwitzt oder friert, Sommer ist, was in Deinem Topf passiert?“ :-)
    Aber ich will ehrlich gesagt auch gern 30°C haben, und DANN die Kokosgarmelen, jawoll! :-D

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein