Rote Bete Räucherlachs Lasagne

Für den Januar hatte ich mir eigentlich soviel vorgenommen, nicht nur die vernachlässigten Kategorien „On Tour“ und Kochbücher nachpflegen – auch mehr gebloggt werden sollte. Und nach Indien wollte ich euch mitnehmen.

Ersteres ist an den Vorräten gescheitert, was ich in 2012 so alles in den Schubladen, Eckschrank, Abstellraum, Keller und TK-Schrank versteckt habe – vermutlich kann ich noch bis März gut davon leben. Und genau das ist so passiert, viel frisch gekocht wurde nicht – sondern während der Woche aus den vorgekochten Vorräten gelebt, und am Wochenende fehlt die Lust zum aufwendig kochen.

Rote Bete Lasange

Aber, den 1. Hüttenhilfe Forenkochevent zum Thema Lasagne konnte ich natürlich nicht auslassen. Besonders nachdem es seit gut 5 Jahre keine selbstgekochte Lasagne mehr gab. Erschreckend oder?

Rote Bete Lasange

Nachdem auch in 2013 mein Lieblingsgemüse die Rote Bete Knolle ist- durfte sie natürlich nicht fehlen, und bereicherte die leckere vegetarische Variante der Lasagne. Leider ist meine mit etwas zu wenigen Schichten ausgekommen, geschmacklich hat sie aber voll überzeugt. Und die Reste schmeckten am nächsten Tag auch noch gut.

Rote Bete Lasange

Rote Bete Lasagne

Zutaten:
10 Rote Bete Knollen
1 Bio-Zitrone
Thymian, Rosmarinzweige
Meersalz, Pfeffer
3 El. Olivenöl
500 g Räucherlachs
40 g Butter
40 g Mehl
1/2 l. Milch
1/4 l. Gemüsebrühe
Meersalz, weisser Pfeffer
1/2 Packung Lasagneblatten
200 g Pecorino oder Parmesan, fein gerieben

Zubereitung:
1. Am Vorabend die Rote Bete Knollen in einer Schüssel mit Olivenöl, Salz, gemahlenem Pfeffer, Thymian und Rosmarinzweige sowie Abrieb der Zitrone würzen, dann einzeln in Alufolie verpacken und im vorgeheizten Backofen bei 180°C für 1-2 Stunden rösten lassen. Die Garzeit hängt von der Größe der Knollen ab, daher öfters während der Backzeit per Messerprobe testen. In der Alufolie auskühlen lassen, über Nacht kalt stellen.

2. Rote Bete am nächsten Tag von den Kräutern befreien, Schälen und in feine Scheiben schneiden (2mm dick).

3. Für die Bechamelsauce in einem Topf die Butter schmelzen, dass Mehl hinzugeben und klumpenfrei verrühren – dabei evtl. den Topf von der Platte ziehen. Der Mehlbrei leicht bernsteinfarben bräunen, dann nach und nach die Gemüsebrühe sowie Milch hinzugeben und zu einer homogenen Masse verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen – und für 10 Minuten leicht unter rühren köcheln lassen.

4. Backofen auf 180°C vorheizen, eine Auflaufform einfetten. Nun mit einer Schicht Bechamelsauce beginnen, dann die Lasagnenblatten, Rote Bete Scheiben, etwas Käse, Bechamelsauce, Lasagneblatten, Räucherlachsscheiben, Bechamelsauce usw. darauf achten, dass jeweils die Lasagneblatten mit ausreichend Sauce bedeckt sind, die letzte Schicht besteht aus reiner Bechamelsauce und wird mit dem restlichen geriebenen Käse bestreut.

5. Für 20-25 Minuten backen, evtl. die oberste Schicht mit Alufolie abdecken. Vor dem Anschnitt für 10 Minuten ruhen lassen, dann mit Salat servieren.

Teile diesen Beitrag

4 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein