Sauerkraut Tarte mit Räucherforelle-Mousse

Im Sommer gibt es hier gerne Tarte & Tartlettes in allen Formen, auch weil sie sich toll einfrieren lassen, abgesehen von der Ruhezeit einfach nur schnell gehen – und vor allem gut schmecken. Egal ob kurz in der Büro-Mikrowelle erwärmt, oder in der Sonne im Park in der Mittagspause verspeist.

Leider dachte ich bisher das Tartes im Winter ausfallen würden, sobald mein Vorrat im TK Schrank aufgebraucht war – bis ich bei Nathalie’s schwärmen für die Sauerkraut Tarte schwach wurde.

Sauerkraut Tarte

Sauerkraut & Räucherfisch Mousse? Kurzfristig war ich etwas skeptisch, ist das nicht etwas zuviel säure? Zuviel Sauerkraut? Pur könnte ich dem zustimmen, aber in der Kombination mit der Mousse genau richtig.

Vielleicht nutzt ihr noch den Wintereinbruch (zu etwas muss er ja gut sein) und nutzte noch schnell die Chance zum nachbacken?

Sauerkraut Tarte

Sauerkraut Tarte mit Räucherforelle-Mousse
nach Cucina Casalinga & ARD Buffet
für 26 cm Form
Zutaten:
Für den Teig
200 g Dinkelmehl, Typ 405
1 g Salz
90 g Butter, gewürfelt + kalt
1 Ei, Klasse M

Für den Belag
1 kleine Zwiebel
1 EL Ghee (Butterschmalz oder Olivenöl)
350 g Sauerkraut
250 g Sauerrahm
100 ml Milch, 3,5 %
3 Eier
Salz, Pfeffer, Piment d’Espelette

Zubereitung:
1. Mehl mit Salz vermischen, aufhäufen und in der Mitte eine Mulde formen, die gewürfelte Butter auf die Aussenseite legen. Ei und Wasser in die Mulde geben, und mit einer Gabel in kreisförmigen Bewegungen mit dem Mehl vermischen. Mit schnellen Zügen zu einem festen Teig verkneten, zu einer flachen Teigkugel formen, in Frischhaltefolie verpacken und für 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

2. Zwiebel fein würfen und in Ghee anschwitzen, das Sauerkraut hinzugeben und unter gelegentlichem rühren für 1 Stunde auf mittlerer Stufe köcheln lassen, evtl. etwas Flüssigkeit hinzugeben.

3. Den Teig zwischen Frischhaltefolie ausrollen und in die gefettete Backform legen, Boden und Rand auskleiden. Gut andrücken. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. Für 30 min. kalt stellen. Backofen auf 220°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Nach der Ruhezeit den Boden mit Backpapier auskleiden, mit getrockneten Erbsen beschweren und für 10 min. blind vorbacken.

4. In der Zwischenzeit Saurrahm mit Milch und Eier verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Salz, Pfeffer, Piment d’Espelette kräftig abschmecken. Zum Schluss das abgetropfte Sauerkraut hinzugeben und untermischen.

5. Die getrockneten Erbsen sowie Backpapier entfernen, die Sauerkrautmasse auf den vorgebackenen Boden geben und auf den 180°C reduzierten Ofen schieben. Für gute 30 Minuten backen. Heiss servieren!

Räucherfisch-Mousse
Zutaten:
200 g Räucherforelle (oder ähnlichen Räuchefisch)
100 g Creme fraiche
50 g Sauerrahm
2 El Petersilie, gehackt
Pfeffer, Piment d’Espelette

Zubereitung:
1. Den grob zerkleinerten Räucherfisch mit der Crème fraîche, Sauerrahm sowie den Gewürzen in einen Cutter geben und zu einer glatten Farce verarbeiten. Petersilie unterrühren und abschmecken. Bis zum Servieren kalt stellen.

Teile diesen Beitrag