Lammkarree mit Bohnen-Scharlotten-Gemüse und Rosmarinkartoffeln

Eigentlich sollte man meinen, dass ich hier in der Gegend alles bekommen würden. Immerhin wird so langsam die Gegend immer mehr zum „Fluchtgebiet“ von Stuttgarter, die sich die Preise im Stuttgarter Umland nur noch bedingt leisten können.

Bis ein Lammkarree zu meiner persönlichen „Never ending story“ wurde. Im Januar erhielt ich die Anfrage, ob ich nicht Lust hätte aus dem Natürlich besser kochen drei Rezepte nachzukochen, die dazu notwendigen Zutaten würde man mir per Paket zukommen lassen, dass Fleisch dürfte ich hierfür allerdings bei meinem Metzger abholen. Sehr schöne Idee, und alles klappte perfekt – die Paprikasuppe ist einer meiner Faves für die schnelle Küche, und die Rezepte sind wirklich top. Merci Staatlich Fachingen für die Idee, für das tolle Buch (das zweite ist soeben erschienen), und den netten Kontakt mit der begleitenden Agentur.  Nicht zu vergessen, die hilfreichen Videos zu den Rezepten mit Matthias Ruta

Lammkarree (2 von 2)

Und dann kam eben das Lammkarree! Nur bestellbar, mit gut 1,5 Wochen Vorlauf! Na gut, schnell die Telefonnummer hinterlassen, falls es doch nicht klappen sollte – und die Wochenendkochpläne geändert. Zwei Wochen nach 10 Minuten Parkplatzsuche & einer gefühlten Ewigkeit in der Schlange wollte ich es endlich in Empfang nehmen, da wurde ich schon mit „Ach, Sie sind die Dame mit dem Lammkarree – wissen Sie da ist was schief gelaufen“. Schön, es lag irgendwas anders vor mir – und ich dachte mir nur noch „Warum habe ich eigentlich für den Fall meine Telefonnummer hinterlassen?“

Egal -neuer Anlauf am Ostersamstag, dieses Mal mit dem richtigen Ergebnis (im schwäbischen sind es also Lammkronen). Der Erkenntnis das Lammkarree ohne Hackbeil nur schwer schneidbar ist, und das es öfters Bohnenkerne geben wird.

Lamm(1 von 2)

Lammkarree mit Bohnen-Scharlotten-Gemüse und Rosmarinkartoffel
nach Natürlich besser kochen von Gabi Schierz, für 4 Personen

Zutaten:
1 Glas dicke grüne Bohnen (ca. 400 g)
1 Zweig Thymian, frisch
4 Scharlotten, fein gehackt
2 El Zuckerrübensirup
400 ml Lammfond
800 g festkochende Kartoffeln (hier: Drillinge)
1 Rosmarinzweig, frisch
2 El Olivenöl
Meersalz, Pfeffer
800 g Lammkarree
1 El. Butterschmalz
150 ml Rotwein
Butter

Zubereitung:
1. Backofen auf 200° C vorheizen. Die Bohnenkerne abtropfen, mit abgezupftem Thymian, Scharlotten, Zuckerrübensirup vermischen. In eine Ofenfeste Schale oder Bräter geben, mit der hälfte des Lammfonds aufgiessen und für 25 min. im Ofen backen.

2. Die Kartoffeln waschen und in 2 cm Würfel schneiden. Mit Olivenöl, Salz und Pfeffer mischen und auf ein Backblech geben, nach 15 Min. mit in den Ofen schieben.

3. Das Lammkarree waschen, trockentupfen und salzen und pfeffern. In etwas Butterschmalz von allen Seiten abranten. Den Bräter aus dem Ofen nehmen, die Temperatur auf 80°C reduzieren (und die Ofentür kurz offen lassen). Die Flüssigkeit in einen Topf abgiessen und das Lammkarree in den Bräter setzen, und für weitere 15-20 Min. braten.

4. Den Bratensatz mit etwas Rotwein ablöschen und aufkochen. Restlichen Lammfond zugeben und um die Hälfte reduzieren lassen, zum binden zum schluss etwas Butter hinzugeben.

5. Das Lammkarree aus dem Ofen holen und in Alufolie wickeln. 10 Minuten ruhen lassen, das Gemüse abschmecken und evtl. nachwürzen. Das Lammkarree in Scheiben Schneiden und mit Gemüse und Kartoffeln anrichten.

Die Zutaten sowie das Kochbuch Natürich besser kochen wurden mir von Staatlich Fachingen zur Verfügung gestellt.

Teile diesen Beitrag

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein