Ein Stück Sommer – Tropische Kokosnuss Mango Granola

Ob er das war? Der Sommer 2013? Oder ob uns noch ein goldener Herbst gegönnt ist? Ein Nachteil der am Freitag vorgestellten digitalen Zeitschriften ist, dass ich mich nun auf den Frühling freue – traumhafte Rezepte waren hierfür in der letzten Dish enthalten. Nur noch 6 Monate, oder wie war das?

Tropische Granola

Und solange helfe ich mir mit einem Stück Sommer in der Müslischale mit einer tropischen Granola. Auf den Philippinen habe ich mich nicht nur in die Mangos verliebt, nein auch das frische Kokosnusswasser hat es mir angetan. Einer der schönene Nebeneffekte des Reisen, in andere Töpfe schauen und Ideen für die eigene Küche mitbringen.

So wie die tropische Granola, anstelle einheimischer Säfte habe ich mich diesmal für Kokosnusswasser entschieden. Das nicht nur für die Flüssigkeit sorgt, sondern auch noch leicht süsst und einen herrlichen Duft nach Strand, Sonne & und eben Kokosnuss verströmt.

Mittlerweile habe ich meine persönliche Lieblingsmischung gefunden, gerne Hafer mit Dinkelflocken gemischt, dann entweder Reis oder Haferpops dazu, mit einer Handvoll Nüsse oder Kerne. Und erst wenn die Granola fertig ist, kommt noch etwas frucht dazu. Aber das schöne an Granola, einfach die Vorratsschublade öffnen und schauen was da ist – solange die Grammzahl stimmt, ist es relativ egal was an Flocken, Samen & Nüsse rein kommt.

Tropische Granola

Tropische Kokosnuss Mango Granola

Zutaten:
300 g Haferflocken (kernig)
150 g Dinkelflocken (kernig)
100 g Reispops
3 El. Buchweizenkerne
150 ml Kokosnusswasser
3 El. Ahornsirup
1/2 Tl. Meersalz
Tonkabohnenabrieb
50 g Kokosnussflocken
200 g Mangoscheiben, getrocknet
3 El. Chiasamen

Zubereitung:
1. Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen, ein Bachblech mit Backpapier auslegen.

2. Die Hafer- und Dinkelflocken in einer Schüssel mit den Reispops vermischen.

3. Kokosnusswasser mit dem Ahornsirup in einem Topf leicht erhitzen, das Salz und den Abrieb der Tonkabohne (ca. 1/8 einer Bohne) hinzugeben und über die Flockenmischung gießen. Gut vermischen, bis eine krümelige Masse entstanden ist. Diese auf dem Backblech verteilen.

4. Für ca. 20-30 Minuten im Ofen unter gelegentlichem umrühren (alle 10 min.) backen, oder bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist. Vollständig auskühlen lassen.

5. Kokosnussflocken und Mangos in feine Würfel schneiden, mit den Chiasamen unter die Granola mischen. Luftdicht aufbewahren.

Teile diesen Beitrag

2 Kommentare

  1. Granola? Erinnert mich immer an das Joghurt mit der Ecke, sonst habe ich es bisher in Deutschland noch nie gefunden

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein