Quark Brot mit Käse Tomaten Füllung

Schon so manches Mal wurde mir meine Twitter Timeline zum Verhängnis, um führte zu späten Einkaufstouren, dem plündern der Vorräte und dem vergessen jeglicher Wochenpläne. Das Ergebnis war allerdings immer top, egal ob Aprikosenküchle oder Bananenkuche.

Quark Brot mit Käse Tomaten Füllun

Vor ein paar Wochen tauchte plötzlich das Quark Brot von Mona auf – und führte eben zu soeben aufgeführten.

Beim ersten Backversuch war ich noch vorsichtig, und teilte die Masse in zwei Backformen auf, in die kleinere noch den restlichen Käse von Mac und Cheese sowie ein paar getrocknete Tomaten, die ein einsames dasein in der Vorratsschublade führten.

Kurze Zeit später schon zog dieser herrliche Duft von frisch gebackenen durch die Wohnung, das arme Quark Brot wurde dabei glatt vom Duft nach Käse überholt. Und zwar schmeckte auch das einfachere Quark Brot mit Frischkäse und Aprikosenmarmelade, aber das noch warme Quark Brot mit Käse und Tomaten gefüllt zog mich immer wieder in die Küche. Noch eine kleine Scheibe hier und da, abends zu einer großen Schüssel Salat und kurz auf dem Heizkörper aufgewärmt (mangels Mikrowelle). Ruck zuck war das Brot verschwunden – um die Woche darauf ganz schnell nachgebacken zu werden. Ich freue mich auf den Sommer, ein perfektes Brot zum grillen

Quark Brot mit Käse Tomaten Füllung

Quarkbrot mit Käse Tomaten Füllung
nach 180 Grad Salon
Zutaten:
500 g Quark
500 g Mehl , Typ 550
2 Eier
2 Pck. Backpuler
2 TL Zucker
2 ½ TL Salz
150 g geriebenen Käse (hier Gauda)
10-15 getrocknete Tomaten

Zubereitung:
1. Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Eine 26 cm Kastenform mit Backpapier auskleiden.

2. Das Mehl mit Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen, mit dem Schneebesen (oder den gewaschenen Händen) gut durchrühren.

3. Dann Quark und Eier zugeben und für 5 Min. verkneten. In der Zwischenzeit die getrockneten Tomaten in grobe Streifen schneiden.

4. Den Brotteig auf die bemehlte Arbeitsplatte geben und zu einem Quadrat ziehen. Die Tomaten und den gerieben Käse darauf verteilen und den Teig längs aufrollen. Zu einem quadratischen Laib werken und in die Kastenform legen.

5. Für 45-55 Min. backen, evtl. mit Backpapier abdecken. Aus dem Ofen nehmen, kurz in der Form abkühlen lassen und auf ein Kuchengitter stürzen. Das Brot schmeckt am besten lauwarm.

Teile diesen Beitrag

5 Kommentare

  1. In der deftigen Variante ist das bestimmt auch sehr lecker zu Gegrilltem! Rezept ist schon notiert und wenn das Wetter so schön bleibt, dann wird auch bald der Grill rausgeholt :D

  2. Das sieht ja wirklich nur toll und lecker aus. Ich freu mich ja immer, wenn ich mal „andere“ Brotrezepte bekomme. Brotbacken und Ich… ist nicht immer so ganz einfach:-)

    Danke!!

    Grüßle
    Claudia

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein