Kräuter Radieschen Suppe

So langsam zieht wieder Farbe auf meine Teller ein, ob mit dem ersten Spargel oder dank frischem Bärlauch. Passend für den morgigen Gründonnerstag. Klassisch im Sinne des Brauchs gab es bei meinen Eltern fast immer Spinat mit Pellkartoffeln und Spiegelei – hauptsache grün.

Kräuter Radieschen Suppe

Dieses Mal habe ich mich für eine herrliche, schnelle, Frühlingssuppe entschieden – eine ganze vielfalt an Kräutern finden sich in der Kräuter Radieschen Suppe wieder.

Woher das Brauchtum mit „grünen“ Speisen am Gründonnerstag kommt, konnte mir google nicht so recht erklären. Liegt es an dem letzten Abendmahl von Jesus, welches an das Passahfest erinnert wo bittere Kräuter (=grün) auf den Tisch kommen? Oder eher an dem alten mitteldeutschen Wort „greien“ was so viel wie weinen bzw. klagen bedeutet und somit passend für die Nacht vor Karfreitag ist?

Die Kräuter Radieschen Suppe passt auf jeden Fall in die grüne Schiene, auch wenn sie nicht ganz so intensiv grün wurde wie von mir gewünscht – ich hätte wohl eher noch einmal die Farbenlehre anschauen sollen, als ich auf ein tolles grün hoffte. Geschmacklich spielt allerdings der Bärlauch kaum eine Rolle, nicht wie in anderen Gerichten wo er mit seinem intensiven Geschmack fast das ganze Gericht dominiert.

Kräuter Radieschen Suppe

Erneut überrascht hat mich das Grün der Radieschen, landete es in den Vorjahren immer im Grünmüll, versuche ich dieses Jahr es aktiv zu verwenden. Ob wie hier in der Suppe oder als Pesto, allerdings sollten dann Bio-Radieschen mit richtigem „Grün“ verwendet werden, und nicht die mit sehr wenig aus dem Supermarkt.

Ein Grund den lokalen Wochemarkt zu besuchen, ich war über das Angebot und auch den Preis der Ware positiv überrascht. Probiert es einmal aus!

Kräuter Radieschen Suppe
Köstliche Frühlingssuppe mit frischen Kräutern
Write a review
Print
Ingredients
  1. 1 El. Olivenöl
  2. 1 Scharlotte
  3. 500 g Kartoffeln
  4. 800 ml Gemüsebrühe
  5. 5 Bärlauchblätter
  6. 1 Bund Sauerampfer
  7. 1 Bund Radieschen (nur das grün)
  8. Piment d'espelette
  9. Meersalz, Pfeffer, Piment d
  10. 1 Scheibe Ziegenfrischkäse in der Rolle
  11. Radieschensprossen
Instructions
  1. 1. Scharlotten schälen, in feine Würfel schneiden. Kartoffeln waschen, schälen und grob würfeln. In einem Topf das Olivenöl erhitzen, Scharlotten anschwitzen und gläsig dünsten. Kartoffeln hinzugeben, kurz anrösten lassen und mit Gemüsebrühe ablöschen. Für ca. 20 Min. zugedeckt unter gelegentlichem rühren köcheln lassen.
  2. 2. Die Kräuter und das Grün der Radieschen waschen, trockentupfen und grob hacken. Wenn die Kartoffeln weich sind, hinzugeben und für 5 min. ziehen lassen. Mit Piment d'Espelette würzen, abschmecken. Im Mixer oder mit dem Stabmixer fein pürieren, evtl. noch mit etwas Gemüsebrühe oder Wasser verdünnen, falls die Suppe zu dick sein sollte.
  3. 3. Zum Servieren pro Teller 1/3 der Ziegenfrischkäserolle in die Mitte legen, mit in Stifte geschnittenen Radieschen und den Sprossen bestreuen und mit heisser Suppe aufgiesen.
Notes
  1. Anstelle von Ziegenfrischkäse kann auch Crème fraîche verwendet werden.
Reiseblog Foodblog Lunch For One https://www.lunchforone.de/blog/

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein