Aprikosen Crumble mit Rosmarin

Beim Gang über den Wochenmarkt kommt es mir fast so vor, als ob die Natur es uns im Sommer absichtlich schwer machen möchte. Da liegen die Beeren in sämtlichen Rottönen neben den grünen Stachelbeeren, die Pfirsiche und Nektarinen mit ihren gelb-rottönen, und dann noch die strahlend gelben Aprikosen.

Aprikosen Crumble Rosmarin

Und ganz offen gestanden, benötigen die Früchte im Moment fast nichts – pur schmecken sie himmlisch! Wobei, der Aprikosen Crumble mit einem Klecks Joghurt zum Frühstück schlug sogar French Toast als neuen Lieblings-Sonntags-Treat.

Und war es sogar Wert, bei über 30°C den Backofen anzustellen, um das Thermometer noch ein paar Grad höher in der Wohnung zu bekommen – das übliche Problem einer Dachwohnung im Sommer.

Die Aprikosen lagen noch einen Tag vor Urlaubsbeginn in ihrer Keramikschüssel und ich hatte in dem Moment keine Idee, wie ich über ein Kilogramm so schnell verwerten sollte. Marmelade scheiterte am fehlenden Gelierzucker, für Kuchen fehlten Eier und Zeit, und pur waren ein paar aus der Schüssel verschwunden, aber dass war es auch schon.

Aprikosen Crumble mit Rosmarin

Und dann viel der Blick auf die Downton Abbey DVD – Crumble geht bekanntlich immer, in den Streuselteig wurden noch ein paar Kekse aus Belgien geschummelt, was in Verbindung mit dem Rosmarin für einen herrlichen Duft aus dem Backofen sorgte.

Heiß schmeckte der Crumble schon, aber die Reste am nächsten Tag mit einem Klecks Joghurt zum Frühstück schlugen den Vortag eindeutig. Wer es schafft, sich ein paar Löffel zu sichern sollte die Übernacht-Variante unbedingt ausprobieren – oder gleich eine zweite Portion zubereiten.

Das dürfte auf jeden Fall nicht der letzte Aprikosen Crumble in diesem Jahr gewesen sein.

Aprikosen Crumble mit Rosmarin

Aprikosen Crumble mit Rosmarin
Write a review
Print
Ingredients
  1. 500 g Aprikosen
  2. 3 TL Braunen Zucker
  3. 1 EL Mehl, Typ 405
  4. 1 Zweig Rosmarin
  5. 50 g Zucker
  6. 100 g Mehl, Typ 405
  7. 100 g Haferflocken, grobe
  8. 100 g Speculoos (belgische Spekulatiuskekse - alternativ Haferkekse)
  9. 125 g Butter
Instructions
  1. Den Backofen bei 180°C Ober-Unterhitze vorheizen, eine Pie Form ausbuttern (alternativ: Auflaufform).
  2. Die Aprikosen waschen, halbieren und den Stein entfernen, erneut halbieren. Dicht in die Pie Form legen, mit dem Zucker und Mehl bestreuen. Je nachdem wie süß die Aprikosen sind, etwas mehr oder weniger Zucker verwenden. Den Rosmarinzweig heiß abwaschen, vom Zweig streifen und über die Aprikosen geben.
  3. Für die Streusel die Butter schmelzen und die weiteren Zutaten wie Mehl, Haferflocken sowie die nicht zu fein zerkleinerten Kekse hinzugeben und zu Streusel verarbeiten.
  4. Die Streusel über die Aprikosen streuen und für 30-40 Minuten backen. Die Streusel sollten hierbei goldgelb sein.
Notes
  1. Der Crumple kann heiß mit Vanilleeis serviert werden. Evtl. Reste schmecken nach einem Tag im Kühlschrank mit einem Klecks Joghurt am besten.
Reiseblog Foodblog Lunch For One https://www.lunchforone.de/blog/
Teile diesen Beitrag

1 Kommentar

  1. Am Sonntag haben wir unsere letzte Packung Speculoos für den Crumble geopfert, leider blieben keinerlei Reste mehr übrig, so gut war das sommerliche Dessert.

    Vielen Dank für das Rezept

Comments are closed.