Südafrikanische Melktert mit Portwein Zwetschgen

Einer der schönsten Seiten des erkunden fremder Lände ist das geniessen lokaler Küche, das schlendern über Wochenmärkte, die Reisetasche gefühlt mit unbekannten Lebensmitteln oder Gewürzen.

Südafrikanische Melktert mit Portwein Zwetschgen

Und auch wenn die Urlaubstage recht schnell vorbei sind, zu Hause die liebgewonnen Gerichte nachkochen klappt fast immer. Oder wie hier die Vorfreude noch verstärken in dem im Vorfeld schon gekocht wird. In wenigen Wochen geht es nach Südafrika, und bei der Recherche im Internet lief mir im fast jeden Reisebericht ein Bild der südafrikanischen Melktert über den Weg. Warum nicht Melktert mit Portwein Zwetschgen?

Den Ursprung der Melktert findet man schon im Namen, holländisch in Südafrika? Lange Zeit war Südafrika eine holländische Kolonie und prägt das Land nicht nur mit Kolonialbauten sondern auch kulinarisch. Bei der Milchtarte handelt es sich zudem um ein Cape Malay Rezept, die Auswanderer aus dem heutigen Indonesien kombinierten das holländische Rezept mit typischen Gewürzen wie Zimt und Kardamom und schon entstand ein Cape Malay Rezept.

Zwar schmeckt die Tarte auch alleine, aber mit etwas Obst harmonieren die Gewürze gleich noch besser. Und was passt besser zu Kardamom und Zimt als Zwetschgen? Im eigenen Saft, und etwas südafrikanischen Portwein, im Ofen blubbern. Unaufdringlich, aber doch präsent.

Und für mich das perfekte Dessert für Chef Hansen’s Event, greift es die Gewürze aus dem Hauptgang leicht auf und sorgt für wenig Stress in der Küche. Und sollte man durch tolle Gespräche am Tisch die Zeit vergessen, ganz schnell das Dessert zur Kuchentafel umwidmen – merkt niemand!

Südafrikanische Melktert mit Portwein Zwetschgen
Write a review
Print
Für die Milchtarte
  1. 1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal (Bio)
  2. 500 ml Milch, mind. 3,5%
  3. 250 ml Sahne, carageenfrei
  4. 1 Tl. Butter
  5. 1 Prise Salz
  6. 2 El. Butter
  7. 1 Stange Zimt
  8. 2 Kardamonkapseln, grün
  9. 4.5 Tl. Speisestärke
  10. 2 Tl. Mehl, Typ 405
  11. 1 Tl. Vanilleessenz
  12. 2 El. Milch
  13. 120 g Zucker
  14. 3 Eier
  15. Zimt-Zucker Mischung
Für die Portwein Zwetschgen
  1. 500 g Zwetschgen
  2. 2 El. Muscovado Zucker oder brauner Zucker
  3. 4 El. Portwein z.B. aus Südafrika
Für den Milchschaum
  1. 250 ml Milch
  2. 2 Tl. des Saftes der Portwein Zwetschgen (nach der Zeit im Backofen)
Für die Milchtarte
  1. Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen. Backofen auf 200°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Eine 20cm Kuchen oder Pieform einfetten und mit dem Blätterteig auslegen, dabei einen ca. 5 cm hohen Rand ziehen.
  2. Die Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen, bevor es ganz steif ist 50 g des Zuckers dazu geben.
  3. Mit einem Mörser leicht die Kardamonkapseln öffnen. Gemeinsam mit der Milch, Sahne, Salz, Butter und der Zimtstange in einem Topf erhitzen und langsam zum kochen bringen.
  4. In einer kleinen Schüssel das Mehl mit der Speisestärke vermischen. Die Vanilleessenz sowie die Milch hinzugeben und zu einer dicken Paste verrühren. Dann etwas der heißen Milch hinzugeben, gut verrühren und erst jetzt die Stärkemischung unter Rühren zu der heißen, nicht mehr kochenden Milch, geben. Den restlichen Zucker hinzugeben und für 5 Minuten unter rühren auf kleiner Stufe köcheln lassen bis eine dickliche Sauce entstanden ist.
  5. Vom Herd ziehen, und durch ein Sieb geben (um die Zimtstange sowie Kardamonkapseln zu entfernen) und kn eine kleinen Schüssel die Eigelb kurz verquirlen, und 2 El. der Milchmischung hinzugeben und verrühren. Nach und nach die restliche Milchmischung unter Rühren zugeben. Dann erst das geschlagene Eiweiß vorsichtig unterheben.
  6. Die Milchmasse in die vorbereitete Backform füllen, mit der Zimt-Zucker Mischung betreuen und für 10 Minuten bei 200°C backen, anschliessend auf 175°C herunterdrehen und für weitere 15 Minuten backen. Auf einem Küchenrost abkühlen lassen, und mit mehr Zimt- und Zucker bestreuen. Zum Servieren sollte die Tarte vollständig ausgekühlt sein.
Für die Portwein Zwetschgen
  1. Zwetschgen waschen, halbieren, den Stein entfernen und erneut halbieren. In eine ofenfest Form geben (oder Backblech) mit dem Zucker vermischen und den Portwein hinzugeben. Die Zwetschgen für ca. 15 Minuten bei 175°C rösten.
Für den Milchschaum
  1. Die Milch mit 2 Tl. des Portwein-Zwetschgensafts vermischen, und in einem Blender (oder Milchaufschäumer mit Kaltstufe) aufschäumen. Nur den Schaum verwenden.
Notes
  1. Alles anrichten, dabei sollten die Zwetschgen noch lauwarm sein, und mit etwas Milchschaum garniert servieren. Entweder als Dessert oder zum Kaffee.
  2. Der Blätterteig aus dem Kühlregal kann natürlich auch durch selbstgemachten ersetzt werden.
Reiseblog Foodblog Lunch For One https://www.lunchforone.de/blog/
Teile diesen Beitrag

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein