Aprikosenkuchen orientalisch

Rezept für Aprikosenkuchen orientalisch

Sind im Mai und Juni vor allem Erdbeeren nicht von meinem Einkaufszettel und Alltag wegzudenken, übernimmt dies ab Juli die Aprikosen. Neben den Zwetschgen eindeutig mein Lieblingssteinobst, auch perfekt als Snack im Büro. Kein Tropfen, lässt sich einfach so halbieren und auch gut neben der Arbeit essen.

Aprikosenkuchen Aprikosenkuchen orientalisch-6

Und so gerne ich Erdbeeren mag, damit backen? So ein richtig schönes Stück Rührteig mit Obst? Einfach, schlicht aber doch so gut. Direkt auf die Hand. Dafür sind Aprikosen wunderbar geeignet. Ob als Aprikosenkuchen mit Streusel, als Calfoutis oder natürlich mit Schokolade.

Aprikosenkuchen orientalisch-3

Wie ihr wisst, gehört für mich zu London ein Besuch bei Ottolenghi. Natürlich folge ich ihm daher auch auf twitter und bemerkt da 2012 wie er Honey & co. zur Neueröffnung ihres Restaurants alles gute wünschte. Dahinter verbirgt sich das Ehepaar Sarit und Itamar, beide fanden ihren Weg aus Jerusalem nach London zu Ottolenghi. Wie bei Ottolenghi’s Restaurants vereinen auch hier beide die klassische Küche und Patisserie. Das erste Kochbuch* hat noch nicht seinen Weg in mein Bücherregal geschafft, aber das zweite zum Thema Backen* ist schon vorbestellt!

Aprikosenkuchen orientalisch

Seit einiger Zeit tauchte immer wieder daher bei twitter das Bild eines Aprikosenkuchens auf, ein eindeutiger Hit scheinbar in ihrem Londoner Restaurant. Der Besuch des kleinen Deli steht, mit ganz viel Glück beim Flughafenwechsel London City nach Heathrow, im Juli noch an – aber erstmal gibt es den Aprikosenkuchen orientalisch.

Saftiger Teig, viel Obst mit dem leichten Topping aus Zucker, Zitronenschale und Pistazien. Schlicht, einfach, aber doch so gut. Einer dieser 10 Minuten Kuchen, mit Zutaten die man fast immer zu Hause hat. Mit was sich der Teig sonst noch so belegen lässt? Im Herbst starte ich auf jeden Fall den Versuch mit Äpfeln, oder doch nach dem Rezept mit getrockneten Cranberries. Oder vielleicht Brombeeren? Probiert es einfach aus, wagt etwas kreativ beim Belegen zu sein.

Aprikosenkuchen Aprikosenkuchen orientalisch-4

Den Zucker habe im Rezept durch Kokosblütenzucker ersetzt, einer der gesunden Zuckerarten. Gesünder? Duch den niedrigeren glykämischen Wert steigt der Blutzuckerspiegel nicht so sprungartig wie bei normalem Haushaltszucker. Zwischenzeitlich backe ich gerne mit Kokosblütenzucker, besonders da man ihn genauso wie normalen braunen Zucker einsetzten kann. Und er schmeckt nicht nach Kokos.

Aprikosenkuchen orientalisch
Write a review
Print
Zutaten
  1. 125 g Pistazien, ungesalzen und geschält (oder rund 450 g unschälte)
  2. 100 g Mandeln
  3. 250 g Butter, zimmerwarm
  4. 250 g Zucker (hier: Kokosblütenzucker)
  5. 4 Eier, Klasse M
  6. Prise Salz
  7. 50 g Mehl
  8. 2 Tl. Backpulver
  9. 1/2 Tl. Backsoda
  10. 700 g Aprikosen
  11. 50 g Pistazien, fein gehackt
  12. 5 Tl. Zucker
  13. Abrieb einer Bio-Zitrone
  14. 50g plain flour
Zubereitung
  1. Backofen auf 190°C Ober-Unterhitze vorheizen. Eine 26er Springfrom ausbuttern.
  2. Die Pistazien gemeinsam mit den Mandeln fein mahlen. Das Mehl mit dem Backpulver und Soda vermischen.
  3. Aprikosen waschen, halbieren und den Stein entfernen.
  4. Die Butter gemeinsam mit dem Zucker für 4 Minuten schaumig rühren, bis die Buttermasse richtig fluffig ist. Anschliessend einzeln die Eier zugeben, jeweils 30 Sekunden unterrühren. Nun die Prise Salz, die gemahlenen Nüsse sowie das Mehl auf mehreren Portionen vorsichtig unterheben.
  5. Den Teig in die Springform füllen. Aprikosen darauf legen, nicht zu tief eindrücken.
  6. Die gehackten Pistazien mit dem Zucker und Zitronenabrieb vermischen und über die Aprikosenstreuen.
  7. Für rund 50-60 Minuten im Backofen backen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Für ca. 10 Mnuten in der Form auskühlen lassen, dann vom Blech nehmen und auf einem Küchengitter vollständig auskühlen lassen.
Adapted from Honey & Co.
Adapted from Honey & Co.
Reiseblog Foodblog Lunch For One https://www.lunchforone.de/blog/
Hinweis:
Der Kokosblütenzucker wurde mir von Morgenland unentgeltlich zur Verfügung gestellt – die Verwendung spiegelt allerdings meine eigene Meinung dazu dar. Bei allen mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Affliate Links. Dies bedeutet, dass ihr bei jeder Bestellung über den Link Lunch For One unterstützt – für euch entstehen dabei keinerlei Nachteile oder höhere Kosten.

Teile diesen Beitrag

2 Kommentare

  1. Hmmm… Marillenkuchen mag ich am allerliebsten von allen Sommerkuchen. Mit diesem orientalischen Twist habe ich ihn aber noch nie ausprobiert – das sollte ich ändern :)

    Alles Liebe,
    Kathi

  2. Hallo
    Aprikosen und Pistazien … klingt gut und sieht definitiv farblich sehr schön aus! Dieses Obst mag ich auch lieber als Zwetschgen. Für ein Ottolenghi-Rezept ist die Zutatenliste ja extrem kurz (hätte jetzt noch mindestens 10 Gewürze erwartet), was ein Nachbacken meinerseits wahrscheinlicher macht unter den aktuellen Umständen. Aber abspeichern werde ich das Rezept auf jeden Fall.
    Gruss,
    Sarah

Comments are closed.