Eiszeit Matchaeis vegan

Eiszeit – Matchaeis vegan

Als ich die kleine Übersicht über die bereits hier veröffentlichten Eisrezepte im Juni zusammenstellte war ich richtig überrascht, wieviele Eisrezepte in den letzten 5 Jahren zusammen gekommen sind.

Matchaeis vegan

Über Sorbet, Eis am Stil bis zu Meyer Lemon Curd hat sich so ziemlich alles angesammelt. Aber eines fehlte – Matchaeis. Mit seiner grünen Farbe könnte man meinen, dass wie beim Schlumpfeis mit etwas Chemie nachgeholfen wurde. Stimmt natürlich nicht, für die Farbe ist einzig und alleine Matcha verantwortlich.

Matcha, der zu feinstem Pulver vermahlene Grüntee, kannte ich zwar schon vor meiner Reise nach Japan 2010 aber erst dort erlebte ich die volle Bandbreite. Zwar war während der Kirschblütenzeit eher alles in rosa Töne getaucht, aber auch Matcha bzw. Grüntee kam nicht zu kurz. Ob KitKat mit Matcha, oder Daifuku – eine Motchi Art mit Erdbeeren gefüllt- bis zu Matchaeis.

Heute noch ist es neben dem schwarzen Sesameis mein persönliches Lieblingseis. Beides sind Sorten, die hier in Deutschland kaum in den Eisdielen anzutreffen sind, so dass mir nur das selbermachen übrig bleibt.

Matchaeis vegan

Dank Kompressoreismaschine* darf ich auch gerne spontan auf die Idee kommen, noch schnell Eis selber herzustellen. Dafür greife ich gerne auf die vegane Variante zurück, den frische Schlagsahne findet sich bei mir nur sehr selten auf Vorrat im Kühlschrank. Dafür steht von Juni bis September einige der Sojacreme Packungen in meiner Abstellkammer – und Milch ist immer im Kühlschrank zu finden.

Und schon hat man ein cremiges, intensiv schmeckendes Matchaeis – wenn man von der Kühlzeit absieht auch im Handumdrehen!

Matchaeis vegan
Write a review
Print
Zutaten
  1. 250g Sojamilch (oder 3,5% Milch)
  2. 125g Sojacreme (oder Sahne)
  3. 1 El. Glukosesirup
  4. 2 El. Zucker
  5. 2 El. Matcha
  6. 125g Sojacreme (oder Sahne)
Zubereitung
  1. Die Milch und Sahne in einen kleinen Topf geben. Zucker und Rosmarin hinzufügen, unter rühren aufkochen und auf leichter Flamme 3 min. leicht köcheln lassen.
  2. Abkühlen lassen. In einer kleinen Schüssel den Matcha mit etwas der Milch zu einem dicken Brei klumpenfrei verrühren, nach und nach die restliche Milch hinzugeben. Über Nacht, abgedeckt, kalt stellen.
  3. Am nächsten Tag durch ein Sieb geben, kurz aufschlagen und dann die Sojacreme (die weiteren 125g) steif schlagen und unter die Eismasse heben.
  4. Nach Anleitung der jeweiligen Eismaschine das Eis herstellen.
Reiseblog Foodblog Lunch For One https://www.lunchforone.de/blog/
Hinweis:
Die mit * gekennzeichneten Links wurden im Rahmen des Amazon Affilate Programms erstellt. Hierdurch erhält Lunch For One eine kleine Provison, für euch entstehen keinerlei Kosten oder höhere Preise, dafür unterstützt ihr mich z.B. mein nächsten Kauf eines Kochbuchs.

Teile diesen Beitrag

5 Kommentare

  1. Oh Tina, ich bin sooo glücklich, dass ich deinen Blog gefunden habe! Suche schon nach Ewigkeiten nach einem veganen Rezept für Matcha-Eis und hatte die Suche fast aufgegeben! Alle meine eigenen Versuche ohne Rezept sind nämlich leider auch erfolglos gescheitert. :( Mit deinem Rezept werde ich es am Wochenende nochmal versuchen. Diesmal klappt es dann bestimmt! :)

Comments are closed.