Winterlicher Milchpudding mit Schokoladensauce

Winterlicher Milchpudding mit Schokoladensauce

Ein wenig überraschend steht er nun vor unserer Türen – der Winter. Über Nacht ist, am Fuss der Schwäbischen Alb, alles mit einer feinen Schicht Schnee überzogen, die ersten Lichter der Weihnachtsbeleuchtungen flackern. Zeit für Weihnachtsstimmung?

Milchpudding mit SchokoladensauceUnd ab nächster Woche beginnt nun auch die Weihnachtszeit offiziell, knapp 4,5 Wochen Zeit um Weihnachtsmärkte zu besuchen, sich die Hände an Glühwein zu verbrennen aufzuwärmen, vergebich versuchen den Schokoladenapfel mit Handschuhen zu essen, den Kopf schütteln über das Chaos in der Küche nach der Weihnachtsbäckerei. Und natürlich besinnliche Zeit mit Freunden und Familie verbringen, und zu schlemmern.

Milchpudding mit SchokoladensauceUnd was passt dazu besser als ein Dessert? Ich versuche bei so Einladungen möglichst viel bereits am Vortag zu erledigen, um dann nicht als komplett gestresste Gastgeberin meinen Gäste alleine in das Ess-Wohnzimmer zu verbannen und mehr Zeit mit Kochtöpfen als ihnen zu verbringen.

Eis oder Parfait passt da natürlich immer gut, aber auch Cremespeisen benötigen meist etwas Zeit. Bei dem winterlichen Milchpudding habe ich mich fast etwas verkalkuliert, man sollte auch Rezepte immer vollständig lesen. Die Zubereitung dauert zwar nicht lange, aber die Haselnussmilch sollte über Nacht ziehen. Dadurch klappte das bei mir mit der Vorbereitung am Vortag nicht so wirklich, und der Wecker klingelte am Sonntag einfach etwas früher als geplant.

Milchpudding mit SchokoladensauceSo gut mir die Kombination aus Haselnüssen, Milch, Schokolade und Trockenfrüchte schmeckte so war ich das erste Mal von einem Rezept von Honey & Co. enttäuscht. Der Milchpudding war im Vergleich zum Ottolenghi Rezept etwas zu fest, daher habe ich für euch bereits die Stärkemenge angepasst.

Winterlicher Milchpudding mit Schokoladensauce
 
Author:
Zutaten:
  • 100 g Hasselnüsse
  • 500 ml Milch, 3,5%
  • 200 ml Sahne
  • 50 g Honig (hier Akazienhonig)
  • 20 g Zucker
  • 50 g Speisestärke
  • 75 g geröstete, geschälte Haselnüsse
  • 50 g Rosinen oder Berberitzen, in Wasser eingelegt
  • Für die Schokoladensauce
  • 100 g 70%ige Schokolade
  • 60 ml Milch, 3,5%
  • 40 ml Sahne
Zubereitung:
  1. Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Die Haselnüsse auf ein Backblech legen und für 12-15 Minuten im Backofen rösten, bis ein Duft nach Nüsse durch die Küche zieht.
  2. Von den noch heißen Nüssen mit einem Geschirrtuch die Haut durch reiben entfernen. 75 g der Nüsse zur Seite stellen.
  3. Restliche Nüsse mit einem Mörser (oder Messer) grob zerkleinern und gemeinsam mit der Milch, Sahne, Zucker und Honig in einem kleinen Topf zum kochen bringen. Vom Herd ziehen und abkühlen lassen. Zugedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  4. Am nächsten Tag die Hasselnussmilch durch ein Sieb geben, dabei die Milch auffangen und ggf. mit etwas Milch auf 700 ml auffüllen. Die Nüsse entsorgen.
  5. Haselnussmilch erneut in einem kleinen Topf aufkochen, die Speisestärke mit rund 100 ml der Hasselnussmilch zu einer Paste verrühren, zur Milchmischung geben. Für weitere 2-3 min. unter ständigem rühren kochen lassen. In 6 Gläser oder Schüssel füllen, mit Frischhaltefolie bedecken, für mind. 4 Stunden kalt stellen.
  6. Zum Servieren die Haselnüsse grob zerkleinern, die eingelegten Rosinen oder Berberitzen ausdrücken und das Wasser entsorgen. Jeweils Haselnüsse sowie die Früchte auf die Gläser verteilen.
  7. Für die warme Schokoladensauce, die Schokolade grob zerkleinert in eine Schüssel geben. Die Milch mit der Sahne in einem Topf (oder Mikrowelle) zum kochen bringen und sofort über die Schokolade gießen. Für 2 Minuten ohne rühren stehen lassen, dann mit einem Schneebesen die Schokolade auflösen und so lange rühren bis eine homogene Masse entsteht.
  8. Zum Servieren entweder die Schokoladensauce in eine Sauciere füllen oder direkt über die Milchpuddings gießen.

 

Teile diesen Beitrag