Erdbeer Tarte mit Mascarponefüllung

Erdbeer Tarte mit Mascarponefüllung – erfrischender Sommerkuchen

Kaum sind die Geburtstagswünsche verflogen, wird der Ruf der Kollegen laut wann den die Abteilung mit Kuchen rechnen dürfte. Und es wäre auch noch Erdbeersaison. Tja, einer der Nachteile als Blogger – wenn die Kollegen den eigenen Blog kennen.

Erdbeer Tarte via lunchforone

Aber was macht man nicht alles für die lieben Kollegen. Also sollte es ein Erdbeerkuchen werden. Dumm nur, dass für knapp 30 Personen eine Torte nicht so ganz ausreicht und man Erdbeerkuchen schlecht am Sonntag für den Montag backen kann – hier im ländlichen Süden findet sich Sonntags kein Erdbeerstand oder Erdbeerfeld das geöffnet wäre.

Also blieb nur das backen nach einem langen Bürotag. Daher sollte es schnell gehen – immerhin musste noch ein zweiter Kuchen (Schokoladen-Cheesecake Brownes, die mir zu süss, den Kollegen aber schmeckten) gebacken werden. Nur was grübelte ich und ich hatte irgendwie Lust wieder einmal auf einen erfrischenden Sommerkuchen.

Erdbeer Tarte via lunchforone

Irgendwie fiel die Wahl dann auf eine Erdbeer Tarte mit Mascarponefüllung. Den Boden aus Mürbeteig konnte ich bequem am Vortag vorbereiten inkl. Schokoladenanstrich, und für die Füllung reicht es 45 Minuten früher als sonst aufzustehen. Aber was macht man nicht alles für die Kollegen!

Das Rezept habe ich für den Blog etwas abgeändert, bei der ursprünglichen Tarte trennte ich noch Lemon Curd und Mascarpone Füllung und spritze das ganze wunderbar getrennt in Kreise in die Form, was nur dazu führte das sich der Lemon Curd nach unten abgesetzt hatte und die feste Creme darüber etwas „schwamm“.

Insgesamt aber eine erfrischende Erdbeer Tarte, die es bestimmt nicht das letzte Mal gab – und nächstes Mal dann als kleine Tartlettes. Und wenn keine Erdbeeren mehr erhältlich sind, mit einer Mischung aus Himbeeren und Brombeeren kann ich mir die Tarte auch sehr gut vorstellen. 

Erdbeer Tarte mit Mascarponefüllung
 
Author:
Zutaten:
  • Für den Boden:
  • Für den Teig:
  • 230 g Mehl, Typ 405
  • 115 g Butter
  • 65 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Abrieb einer Zitrone
  • 4 EL Wasser
  • Für die Füllung:
  • 50 g weiße Schokolade
  • 250 g Mascarpone
  • 150 g Saure Sahne
  • 50 g Zucker
  • 2 Blatt Gelantine
  • 1 Glas Lemon Curd ( ca.200 ml)
  • 500 g geputze Erdbeeren
Zubereitung:
  1. Für den Boden Mehl, Zucker und Salz vermischen. Die Butter und den Zitronenabrieb hinzugeben und in der Küchenmaschine zu einem krümmeligen Teig verarbeiten. Das Wasser langsam hinzufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten. In Frischhaltefolie verpackt für mindestens 60 Minuten kalt stellen.
  2. Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen, eine 30 cm Tarteform einfetten.
  3. Den Teig zwischen Frischhaltefolie dünn ausrollen. Die Tarteform damit auslegen, den Rand vorsichtig andrücken & auf gleiche Höhe achten. Den Teig mehrmals einstechen, dann blind (Backpapier + getrocknete Erbsen / Keramikerbsen) für 15-18 Minuten backen. Vollständig abkühlen lassen.
  4. Den Boden aus der Form nehmen. Die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen und damit den Tarteboden einstreichen, festwerden lassen.
  5. Die Gelantine in kaltem Wasser einweichen. Mascarpone, Saure Sahne und Zucker kurz verrühren, erst dann rund 150 ml Lemon Curd unterziehen.
  6. Gelatine nach Anweisung schmelzen (hier: mit 2 El Wasser im kleinen Topf auf Stufe 2 von 10), dann 3 El. der Mascarpone Masse hinzugeben, verrühren und erst jetzt zur restlichen Masse geben. Gut verrühren.
  7. Die Masse in die Tarte füllen und im Kühlschrank festwerden lassen.
  8. In der Zwischenzeit die geputzten und gewaschenen Erdbeeren (bis auf eine für die Mitte) in rund 3 mm dicke Scheiben schneiden und leicht nach Größe sortieren. Nun von außen nach innen überlappend die Erdbeerscheiben legen, die ganze Erdbeere bildet den Abschluss in der Mitte.
  9. Mit dem restlichen Lemon Curd besprenkeln.
  10. Wer möchte kann die Erdbeeren vor dem Lemon Curd noch mit etwas erwärmter und passierter Erdbeermarmelade bestreichen oder alternativ mit rotem Tortenguss.
  11. Die Tarte sollte max. 2-3 Stunden vor dem servieren zubereitet werden.

 

Teile diesen Beitrag

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein

Rate this recipe: