Apfel Scones

Apfel Scones – der Herbst lässt grüßen

Die letzten Tage hat der Herbst mir wieder einmal gezeigt, warum es für mich einer der schönsten Jahreszeiten ist. Morgens lässt sich dank der Dunkelheit der Sternenhimmel beobachten, am Spätnachmittag lassen die Sonnenstrahlen die bunt gefärbten Blätter der Bäume noch einen Tick mehr strahlen.

Apfel Scones via lunchforone

Herbst heißt auch der Anfang der mauen Zeit für frisches saisonales Obst – es bleiben noch Äpfel und Birnen als letzter Frischegruß bevor der Winter vor der Tür steht. In den vergangenen Jahren deckte ich mich dabei gerne im lokalen Obstanbauparadise ein – dieses Jahr sieht es allerdings schlecht mit der Apfelernte in der Region aus. Ein paar Frostnächte im April haben fast die ganze Ernte vernichtet – selbst der regionale Apfelsaft wird dieses Jahr sein Sigel „Regional“ wegen notwendiger Zukäufe verlieren.

Apfel Scones via lunchforone

Aber auch mit nicht heimischen Äpfel lassen sich die Apfel Scones ausprobieren, ein kleiner Gruß der Vorweihnachtszeit könnte man beim Blick auf die Gewürze annehmen. Aber die Kombination von Zimt, Kardamom und Muskatnussblüte mit Äpfeln passt für mich einfach wunderbar zusammen – und gehört es nicht fast schon zusammen?

Wer möchte kann die Apfel Scones auch noch etwas würziger gestalten, anstelle der Clotted Cream mit Kardamomsahne. Einziger Nachteil der Scones, am besten schmecken diese immer noch frisch gebacken und lauwarm aus dem Ofen.

Ein Rezept für Klassische Scones oder herzhaften Gorgonzola Scones lieber? 

Apfel Scones
 
Author:
Zutaten:
  • 225 g Mehl, Typ 405
  • 1 Tl. Backpulver
  • ¼ Tl. Meersalz gemahlen
  • 50 g Butter gewürfelt
  • zwei Teelöffel Zucker
  • 125 ml Milch ein Teelöffel Zitronensaft
  • 1 Ei, Klasse L
  • 1,5 Äpfel (süß säuerlich, hier Breborn)
  • 1 Tl. Zimt
  • 1 Prise Muskatnussblüte gemahlen
  • 1 Messerspitze Kardamom gemahlen
Zubereitung:
  1. Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen und im Backofen erhitzen.
  2. Die Äpfel waschen, schälen, achteln, Kerngehäuse entfernen und in feine Scheiben schneiden. Mit Zimt, gemahlener Muskatnussblüte sowie gemahlenem Kardamom in einer kleinen Schüssel vermischen.
  3. Das Mehl mit Salz und Backpulver in einer Schüssel vermischen, dabei auflockern. Anschliessend die Butterwürfel zugeben, und zu Krümmeln verarbeiten. Nun den Zucker dazugeben.
  4. In einem kleinen Topf oder in der Mikrowelle die Milch lauwarm erhitzen, den Zitronensaft hinzugeben und dies zur Mehlmischung geben. Nur solange kneten, bis sich ein homogener weicher Teig ergibt. Zum Schluss die Äpfel hinzugeben und kurz unterkneten.
  5. Den Teig auf der Arbeitsplatte zwei bis drei Mal falten und rund formen. Der Teig sollte eine Höhe von rund 4 cm haben. Mit einem scharfen Messer in Kuchenstücke schneiden (oder mit einem 5 cm Austecher Kreise ausstechen)
  6. Das Ei in einer Tasse verquirlen und die Oberseite der Teiglinge damit bestreichen. Auf das Backblech setzen und für 10-12 Minuten backen. Noch heiß servieren

 

Teile diesen Beitrag