Meyer Lemon Curd Eiscreme

Das ungemütliche Wetter der letzten Wochen hat sich auch in meiner Küche niedergeschlagen, entgegen der Vorjahre befand sich die Eismaschine bedeutend länger im Winterschlaf. Aber gibt es überhaupt kein Eiscreme Wetter? Eigentlich nicht, und somit durften die letzten Meyer Zitronen für das erste Eis des Jahres herhalten.

Meyer Lemon Curd Eis (1 von 2)-2

Bei Meyer Zitronen (eng. meyer lemon) handelt es sich um eine Kreuzung aus Zitrone und Orange, die Anfang des 20. Jahrhunderts ihren Weg von China nach Kalifornien fand und seit einigen Jahren den amerikanischen Markt erobert. Leider noch nicht den deutschen, die Früchte habe ich leider bisher weder beim Obsthändler noch im Internet gefunden. Dafür aber einen Meyer-Zitronenbaum, der seit ein knappen zwei Wochen im Hausflur auf das Ende des regenreichen Frühlings wartet. Mal schauen ob ich im Herbst diese herrlichen Früchte erneut geniessen kann – oder in die USA im Winter fliegen muss?

Meyer Lemon (2 von 1)

Wenn es um Eiscreme geht, ist Petra einer meiner ersten Anlaufstellen – auch das Lemon Curd Eis begeisterte mich! Schön cremig, die richtige süsse und wie üblich im handumdrehen hergestellt. Und natürlich schmeckt das Eis auch hervorragend mit “normalem” Lemon Curd, dann nur deutlich zitroniger.

Meyer Lemon Curd Eis (2 von 2)

Lemon Curd Eiscreme
nach Foodfreak

Zutaten:
3 Eigelb
3 El. Zucker
300 ml Milch, mind. 3,5%
200 g Creme Fraiche
200 g Lemon Curd
Lemon Curd zum servieren (nach Wunsch)

Zubereitung:

1. Eigelb mit dem Zucker in einer Schüssel über einem Wasserbad cremig aufschlagen. Die Milch in einem kleinen Topf erhitzen, jedoch nicht aufkochen lassen und nach und nach in einem dünnen Strahl in die Eiermasse rühren. Weiterhin auf dem Wasserbad aufschlagen bis eine dicke cremartige (allerdings dünnere) Masse entsteht. Kalt stellen.

2. Die erkaltete Eiercreme mit Lemon Curd und Creme Fraiche vermischen und in der Eismaschine nach Anleitung gefrieren lassen.

3. Mit etwas Lemon Curd oder frischen Früchten servieren.

Das könnte auch noch interessant sein

8 Kommentare

  1. Das sieht richtig zum Schlecken aus!
    Meyer-Zitronen sind mir allerdings noch nie begegnet – nach deiner Erklärung auch kein Wunder! Es bleibt wohl nur die *Spar-Ausgabe* mit gewöhnlichen, aber vielleicht sogar eigenen Zitronen – wenn das Bäumchen brav macht…
    …viele liebe Grüße

  2. Liebe Tina,

    habe gerade dein Rezept über Küchenplausch auf Facebook entdeckt und bin ganz begeistert! Ich lieeeeebe Lemon Curd und sollte das Eis unbedingt ausprobieren. Fehlt nur noch die Eismaschine…

    Ein schöner Blog auch sonst-gefällt mir sehr gut!

    Liebste Grüße,

    Amelie

  3. Bei den tollen Bildern bekomme ich richtigen Heißhunger auf Eis! Endlich ist der dieses Jahr so lange Winter vorüber und man hat von den Außentemperaturen wieder richtig Lust auf Eis.

    Das Rezept hört sich sehr gut an. Mit 3,5% Milch und einem hohen Creme fraiche Anteil wird das Eis garantiert schön cremig.

    Am Wochenende soll das Wetter ja leidlich okay sein – dann werde ich mit meiner Eismaschine mich an deinem Rezept versuchen.

    Danke für die Anregung!

    Martin

Was meinst du dazu? Hinterlasse einen Kommentar

+ 12 = 20