Zimt Schokoladen Hefekranz – King’s Cake aus New Orleans

Zimt Schokoladen Hefekranz – King’s Cake aus New Orleans

Kaum ein Ort in den USA ist mir als so europäisch geprägt aufgefallenen wie New Orleans. Nicht nur das hier weiterhin die Strassenbeschilderung zweisprachig erfolgt und man zwischen Rue Bourbon und Bourbon Street schlendert – auch die Traditionen erinnern an Europa.

Zimt Schokoladen Hefekranz via lunchforone

Zwar bleibt mir unverändert New Orleans mit Hurrikan Katrina in Erinnerung, aber die Stadt ist weltweit für die ausgelassene und besondere Karnvealsparade berühmt – allerdings unter der Bezeichnung Mardi Gras – fettiger Dienstag.

Neben den Madri Gras Ketten gehört in diese Zeit auch der sogenannte King’s Cake, welchen man zwar in New Orleans teilweise das ganze Jahr findet, aber eigentlich zwischen dem Heilige Drei König Tag am 6. Januar und dem Faschingsdienstag verzehrt wird und dann auch tatsächlich in jeder Bäckerei zu finden ist.

Zimt Schokoladen Hefekranz via lunchforone

Der Ursprung ist ohne Zweifel im klassischen Dreikönigskuchen zu finden, den auch dort wird ein Glücksbringer im Kuchen versteckt.

In New Orleans gibt es die unterschiedlichsten Varianten, als Kranz, gefüllt mit Zim & Schokolade & Nüssen oder mit Frischkäse, in der Kuchenform. Alle haben jedoch eines gemeinsam – versteckt wird ein Plastikbaby im Kuchen – meist nach dem backen- und der King’s Cake wird mit gefärbten Zucker in den Farben grün, gelb und violett verziert.

Zimt Schokoladen Hefekranz via lunchforone

Dabei steht violett für Gerechtigkeit, gelb die Macht und grün Glaube und erinnert an den Besuch der Drei Heiligen Könige an Jesus Krippe

Nach dem Hurrikan Katrina gewann der King’s Cake zudem noch eine ganz andere Bedeutung in Louisiana und New Orleans – mit Bestellungen aus den ganzen USA wurden die vom Hurrikan betroffenen Bäckereien unterstützt und konnten sich somit etwas vom Ausfall erholen.

Hier nun meine Version als Zimt Schokoladen Hefekranz mit leichtem Zuckerguss. Wer weiter Lust auf Backen mit Hefe hat – wie wäre es mit dem Hefezopf mit Schokoladenfüllung nach Ottolenghi oder doch eher mit einem klassischen Hefezopf ?

Zimt Schokoladen Hefekranz (King's Cake)
 
Author:
Zutaten:
  • Für den Teig:
  • 170 ml Milch, mind. 3,5% Fettanteil
  • 115 g Butter (zimmerwarm)
  • 50 g Zucker
  • 2 Eier, Klasse L (zimmerwarm)
  • 1 Eigelb, Klasse L (zimmerwarm)
  • 2 Tl. Trockenhefe (ca. 1,5 Packungen a 7 g)
  • 480 g Mehl, Typ 405
  • 1 Tl. Meersalz, fein gemahlen
  • 1 Tl. Vanilleessenz
  • ¼ Tl. geriebene Muskatnuss
  • 1 Ei plus etwas Sahne zum Einstreichen
  • Für die Füllung:
  • 80 g streichfähige Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Tl. Mehl
  • 2 Tl. Zimt
  • 2 Tl. Kakao
  • Prise Salz
  • Für die Glasur:
  • 100 g Puderzucker
  • ca. 30 ml Milch
  • jeweils rund 1-2 El. Farbiger Zucker in den Farben gelb, grün und violett (hier: Zucker mit Lebensmittelfarbe gefärbt)
Zubereitung:
  1. Das Mehl abwiegen und in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben, die geriebene Muskatnuss sowie das Salz hinzugeben und mit den Händen leicht auflockern.
  2. Die Milch in einem Topf mit der in Stücke geschnittenen Butter erwärmen, bis die Butter vollständig geschmolzen ist. Nun den Zucker hinzugeben, gut verrühren bis dieser sich aufgelöst hat. Den Topf vom Herd ziehen und die Milch leicht abkühlen lassen, bis diese nur noch lauwarm ist.
  3. In einer größeren Schüssel oder hohen Messbecher die Eier mit dem Eigelb verquirlen, die Trockenhefe hinzugeben und vorsichtig die Milch hinzugießen, dabei rühren. Kurz verrühren und zur Mehlmischung geben.
  4. Vanillessenz hinzufügen und für rund 7 Minuten mit dem Knethaken zu einem homogenen, jedoch noch weichen Teig verkneten lassen.
  5. Nun den Teig zugedeckt (hier: Duschhaube) an einem warmen Ort, zum Beispiel im Backofen mit angeschalteter Beleuchtung gehen lassen, bis sich der Teig mindestens verdoppelt hat. Bei mir dauerte dies zwischen 60 und 120 Minuten.
  6. In der Zwischenzeit für die Füllung alle Zutaten miteinander verrühren, die Masse sollte dabei gut streichfähig sein.
  7. Wenn der Teig sich verdoppelt hat, die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig halbieren. Jede Teig hälfte kurz durchkneten und zu einer Kugel formen und dann zu einem Rechteck ausrollen. Die lange Seite sollte dabei zu dir zeigen. Nun die Hälfte der Zimt-Schokoladenmasse auf den Hefeteig streichen, dabei einen 2 cm Abstand zum Rand lassen.
  8. Nun die obere lange Kante mit etwas Wasser bestreichen und von vorne beginnend (der langen Seite) den Teig aufzurollen, so dass die nasse Kante abschließt. Kurz andrücken und zur Seite legen. Mit dem anderen Teig genauso verfahren.
  9. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die beiden Teigrollen nun miteinander verschlingen und zu einem runden Kranz formen. Dabei die Enden fest aneinanderdrücken und vorsichtig den Kranz auf das Backblech setzen. Zugedeckt für rund 30 Minuten gehen lassen.
  10. In der Zwischenzeit den Backofen auf 190°C Ober- Unterhitze vorheizen und für eine schöne Farbe des Kranzes in einer kleinen Tasse das Ei mit etwas Sahne verquirlen. Nach der Gehzeit den Kranz mit der Eier-Sahnemasse bestreichen und auf der mittleren Schiene für rund 30 Minuten backen, Stäbchenprobe nicht vergessen.
  11. Aus dem Backofen nehmen, vollständig abkühlen lassen.
  12. Für die Glasur den Puderzucker in eine Schüssel sieben, die Milch nicht vollständig dazugeben und zu einer festen Glasur verrühren. Sollte diese zu dick oder dünn sein etwas mehr Milch oder Puderzucker hinzufügen.
  13. Zur Dekoration den Kranz mit der Puderzuckerglasur bestreichen und Abwechselnd den farbigen Zucker darüber streuen.
  14. Entweder etwas dezent wie bei mir mit nur etwas Glasur und farbigem Zucker oder wer es etwas süsser mag einfach vollständig glasieren und mit viel Zucker bestreuen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein

Rate this recipe: